Börsengeflüster Nun gibt es tatsächlich ein Labor in Wuhan, das Corona Viren untersucht. Nun sollte es einer unabhängigen Institution, wie der WHO, möglich sein, dieses Labor zu inspizieren und zwar möglichst bald, da sonst wirklich von Vertuschung seitens Chinas auszugehen ist.

Der Präsident argumentiert, dass er die Jobmaschine ist. In Minnesota wurde eine Fabrik geschlossen, die nun wieder eröffnet wurde. Diese Jobs hat der Präsident zurückgebracht.

Joe Biden vertritt klassische Labour Positionen, er ist aber Demokrat, das bedeutet: er ist Knecht des Imperialismus, der auf die Globalisierung setzt: produziert wird in China, da dort die Lohnkosten niedriger sind und Umweltbestimmungen nicht existieren. Trump knechtet die Unternehmen, so dass sie in den USA produzieren müssen, das ist gut für die Arbeiter und für den Umweltschutz. Biden ist ein weißer Mann, der mit gespalteter Zunge redet.

Der Präsident kündigt drei amerikanische Impfstoffe an, die noch dieses Jahr verfügbar sein sollen. Joe Bidens Äußerungen dazu, findet er gefährlich, diese würden die Bevölkerung gefährden. Weiter weißt er auf die nicht validen Ergebnisse des Mail In Voting hin.

Innerhalb der nächsten drei Wochen sollte ein Impfstoff gegen das Wuhan Virus bereitstehen, so der Präsident. Joe Biden vertraut der Wissenschaft und den Wissenschaftlern, er vertraut aber nicht Donald Trump. Donald Trump möchte ein zweites Hilfsprogramm für Kleinunternehmer auflegen. Das wird von den Demokraten blockiert. Biden möchte die Steuern nur für diejenigen erhöhen, die über 400.000,- Dollar im Jahr verdienen und das Geld für keine Familien ausgeben.

Der Präsident warnt vor dem Mail-In Voting und ist der Meinung, dass dies zu Wahlbetrug führt. Beim Mail-In Voting könnte es zu Manipulationen kommen, da die Kontrolle bei den jeweiligen Bundesstaaten liegt, die wiederum von politischen Personen kontrolliert werden. Das Mail-In Voting sei gefährlicher, als die Einflussnahme von ausländischen Geheimdiensten. Joe Biden hat schon per Briefwahl abgestimmt, dass sei sicher, da hier die Unterschrift des Wählers überprüft werden kann. Trump selbst wird auch per Briefwahl abstimmen, da er am 03.11.2020 nicht in Florida sein wird.

Donald Trump hat eine Vision für Amerika. Es sollen Staaten sein, in denen das Leben für möglichst viele möglich sein soll, dass aber nach strengen Regeln ablaufen wird. So soll das verbrennen der amerikanischen Fahne mit bis zu einem Jahr Gefängnis geahndet werden. Das Judentum fand eine Heimat in den USA, durch Vertreibung und Verfolgung siedelten sich viele Juden in Amerika an und machten die USA zudem, was sie heute sind: das großartigste Land des Planeten.

Joe Biden hält eine beeindruckende Rede zur Klima Veränderung und zeigt die Kosten auf. Man kann diese nicht stoppen und es nützt wenig, wenn die USA Klima Ziele erfüllen, China aber weiter die Luft verpestet. Die Folgen sind auch nicht ganz klar, so soll der Golfstrom erlöschen, was zu einem kälteren Klima, sprich die Eiszeit, in Nordeuropa führen soll. Es wird wärmer, es wird aber auch zu mehr Niederschlägen kommen, so könnte sich der Regenwald ausbreiten, was zu einem kühleren Weltklima führen sollte. Fakt ist, dass der Klimaschutz, Geld kostet. Und die USA müssten sich erst einmal wirtschaftlich erholen, um sich den leisten zu können.

Donald Trump hat schon dafür sorge getragen, dass die Preise für Medikamente sinken und sie sollten weiter sinken und nicht teurer seien als z.B. in Mexico. Anlässlich des Attentates in Compton, fordert der Präsident die Todesstrafe für Polizistenmörder, Kamala Harris hatte einen Polizistenmörder verteidigt und ihn so vor der Todesstrafe bewahrt. Biden kritisiert den starken Einbruch der US Wirtschaft und die vielen Todesfälle bei den Covid-19 Fällen. Dies ist durch die sehr Marktwirtschaftliche Struktur der US-Wirtschaft begründet, deshalb sollte eine Erholung der selbigen schnell erfolgen. In den USA gibt es viele große Städte, deshalb sind sie sehr anfällig für die Pandemie. Vergleicht man die USA mit England, das mit London ebenfalls eine sehr große Stadt hat, schneiden sie sogar gut ab, denn England hatte in sehr kurzer Zeit 50.000 Todesfälle erreicht.

Blue lives metter, Anschlag in Compton, LA, zwei Polizisten werden in ihrem Dienstwagen angeschossen, eine kleine Person, sieht aus wie ein Kind, nähert sich dem Fahrzeug und feuert durch das Fenster. Der Präsident fordert die Todesstrafe, wenn die Beamten sterben sollten. Compton der Stadtteil des Rappers Easy E. Easy E. starb an AIDS

Der Präsident auf seinem Weg durch die USA, da macht er viele Wahlkampfveranstaltungen, man kann nur hoffen, dass er keinen Herzinfarkt bekommt oder sich einen Virus einfängt. Joe Biden achtet auf seine Gesundheit und fährt ein deutlich ruhigeres Programm, er soll seinen Keller auch schon verlassen haben und so etwas, wie eine Wahlkampfveranstaltung, auf der es dann Bier gab, gemacht haben. Derweilen übernimmt Biden die Thesen von Trump, er will nun auch Unternehmen veranlassen Arbeitsplätze in den USA zu schaffen, wenn diese in den Staaten operieren. Weiter beruht seine These darauf, dass Trump sich nicht wie ein Präsident verhält.

Der Wahlausgang ist noch nicht entschieden, die verheerenden Waldbrände spielen Joe Biden Wählerstimmen zu. Dies erzeugt aber eine neue Verunsicherung, da mit Biden als Präsidenten der Weg der USA neu bestimmt würde, zumal die USA einen Präsidenten hätten, der nicht so schnell auf Veränderungen reagieren würde, wie Trump. Mit Trump als Präsident ist mit einer schnellen wirtschaftlichen Erholung der USA zu rechnen, was positive Auswirkungen auf die Weltkonjunktur haben sollte.

Der Präsident wird gefragt, warum er die amerikanische Bevölkerung angelogen hat? Darauf der Präsident, es ist eine Schande, wie die Frage formuliert wurde. Durch den Einreisestopp, für Chinesen, in die USA, hat er deutlich gemacht, wie ernst die Lage ist. Diesen Einreisestopp hatten die Demokraten kritisiert. Dann kam das Wuhan Virus nach Europa und der Präsident verhängte einen Einreisestopp für Europa, der noch heute gilt. Auch dieser Einreisestopp war schockierend und wurde kritisiert. Dann kam es nach England und der Präsident verhängte einen Einreisestopp für Engländer. Als es nach Amerika kam, waren die USA vorbereitet, da alle infizierten Personen versorgt werden konnten. Es mussten keine Entscheidungen getroffen werden, wie in Europa, wer beatmet wird. Die USA seien an dem Punkt, wo die infizierten abnehmen, während Südeuropa vor einer zweiten Well steht, vor der die Amerikaner geschützt seien, da es noch immer den Einreisestopp für Europäer gibt. Er ist der Meinung, dass das eine gute Führung ist, wofür ihm und seinem Team ein gewisser Respekt gebührt.

Die Mauer ist gut für die spanisch sprechende Gemeinde in den USA, es kommen weniger Kriminelle, das verbessert die Reputation der Latios. Im Billiglohnsektor ist weniger Konkurrenz, was zu Lohnsteigerungen führt. Präventive Maßnahmen zur Eindämmung des Wuhan Virus, wie Lockdowns, schaden der Wirtschaft, da muss abgewägt werden, in wie weit diese zu vertreten sind?

Eine große Unterstützung des Präsidenten durch Nord Carolina, der Präsident ist auf seinen Weg. Joe Biden möchte durch Steuererhöhungen die Staatsausgaben vergrößern und so die Innlandsnachfrage ankurbeln. Dies sollte zu einem wirtschaftlichen Wachstum führen. So der Keynesianismus. Die Realität sieht aber anders aus, da führen Steuererleichterungen zu wirtschaftlichen Wachstum, wie Irland oder die USA zeigen. Durch den Bau des Rockefeller Centers, wurde die Weltwirtschaftskrise beendet. John Davison Rockefeller schuf so viele Arbeitsplätze, die ihrerseits wieder für Nachfrage sorgten.

Joe Biden möchte den Mindestlohn auf 15 Dollar erhöhen. Das wäre in der Tat eine gute Sache, ist aber völlig unrealistisch, da dadurch viele Produktionsprozesse automatisiert würden, also viele Jobs ganz wegfallen würden, dass würde zu einer Massenarbeitslosigkeit führen. Man darf nicht vergessen, dass die Lebenshaltungskosten in vielen Teilen der USA sehr gering sind. Man kann also trotz eines niedrigen Lohns gut leben.

Donald Trump hatte nicht am Vietnam Krieg teilgenommen und ist deshalb gegen die Glorifizierung von Kriegshelden, wie John McCain, der im Korea Krieg gekämpft hatte und dort gefangengenommen wurde. McCain trug eine Kriegsverletzung mit sich, er wurde als Kriegsheld verehrt. Die USA haben einen defensiveren Charakter, seit dem Trump Präsident ist. Die Truppen sollen in Afghanistan reduziert werden, so kommt es zu weniger Verletzungen bei den Soldaten und es werden weniger Kriegshelden geboren, es kommt aber auch zu weniger Toten.

Navalny lebt, da dachte ich immer, dass wäre der Putin Kritiker, der mit seiner minderjährigen Freundin essen gegangen war, dann über eine Brücke gehen wollte und auf der Brücke erschossen wurde. Und nun lebt der? Heißen wahrscheinlich auch alle gleich, die Russen, die…

Die Zeit verändert sich, die USA von heute, sind nicht mehr so stark, wie sie es noch nach dem zweiten Weltkrieg waren, wo sie die Regel für die westliche Wirtschaftszone diktieren konnten. Unter Donald Trump fanden sie wirtschaftlich, zur alten Stärke zurück, das kann aber auch nur ein Strohfeuer gewesen sein?

Joe Biden hat zwei Söhne: Huter und Beau. Beau arbeitete beim amerikanischen Militär und nahm am Irak Krieg, für den Joe gestimmt hat, teil. Hunter ist, wie Joe, Rechtsanwalt. Hunter vertritt zwielichtige ausländische Unternehmen und verdient damit Millionen, Beau ist tot.

Politisch können Trump und Biden einem ähnlichen Lager zugerechnet werden, beide sind liberal. Die Demokraten unterstellen Trump einen schlechten Führungsstil, da er andere führ etwaige Probleme verantwortlich macht. Mit Trump sind viele Veränderungen gekommen, er reagiert auf auftretende Probleme schnell und handelt, dabei scheut er sich nicht alte Verhaltensmuster zu ändern und auf Veränderungen zu reagieren. So ist durch die Auflösung des Warschauer Paktes und der Sowjetunion doch eine gewisse Veränderung eingetreten. Die NATO ist aber unfähig, darauf zu reagieren. Trump handelt da, auch haben die unnützen Kriege aufgehört. So hat Obama noch das unbewaffnete Syrien bombardiert.

¡Kenosha, Wisconsin, estamos contigo todo el camino! Der Präsident läßt seine Bürger nicht im Stich. Der Einsatz der Nationalgarde hat sich bewährt: die Plünderungen hören auf, auch sonstige Straftaten, und dazu gehören auch Gewalttaten, verschwinden. Die letzten zwei US-Präsidenten: Obama und Bush, haben die USA etwas in Schieflage gebracht, da wurde ein ordnender Präsident von Nöten. Joe Biden sagt schöne Dinge und man würde ihm gerne glauben, nur wie sagte Lenin: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Joe Biden ist ein Mann der schönen Worte. Nur war es Präsident Obama, der unter Tränen die Bevölkerung gebeten hat, wählen zu gehen, um die Gewalt zu stoppen. Das Amerika von heute ist wesentlich sichere, als noch zu Obamas Zeiten. Die sicheren Außengrenzen haben ihre Wirkung erzielt. So konnte, in Texas, ein Attentäter von der Bevölkerung gestoppt und gerichtet werden.

Die Gewalttaten sind durch Donald Trump stark zurückgegangen. Rudy Giuliani hat es sogar geschafft, sie ganz auf 0 zu setzen.

Der Kriegsdienstverweigerer Trump hat es auch geschafft, die Verluste bei den US Soldaten ebenfalls gegen 0 streben zu lassen. Beim Iran Krieg gab es nur einen Toten. Hier setzt der Präsident dem Massensterben, und vor allem dem Sterben bei der jungen Generation, ein Ende. Die Glorifizierung von Kriegstaten ist falsch, weil der Krieg falsch ist und das gilt dann auch für John McCain.

Trump ist zu mindestens ein handelnder Präsident, er beschafft einer Frau ihren Job wieder, hält eine Wahlkampfrede, hält einen Krisenstab zum Sturm Laura ab, besucht die Sturmoper in Texas. Die Ausschreitungen bekämpft er mit der Nationalgarde. Joe Biden distanziert sich nicht eindeutig von den Plünderungen und zieht nun in Erwägung, auch Wahlkampfveranstaltungen abzuhalten. Da kann man nicht alles auf das Wuhan Virus schieben, und in völliger Starre verharren.

4 more Years, der Präsident nimmt seine Nominierung für seine Wiederwahl an. Goldene Adler thronen auf den Stars and Stripes vor der Kulisse des Weißen Hauses. Ein Haus, das zu einer Heimat geworden ist, die der Präsident nicht aufgeben will. In der ersten Reihe: Rudy Giuliani, sein Mitstreiter und Architekt für die innere Sicherheit. Die Trumps sind vollständig angetreten, seine Rede wird immer wieder durch: Standing Ovations unterbrochen: USA, USA, USA….

Joe Biden ist auch so etwas wie der Dorftrottel der USA. Jeder kennt ihn, keiner nimmt ihn für ganz voll. Bei einem Interview mit CNN beantwortet er die Frage gar nicht, sondern erzählt etwas über Covid-19, als ihn der Interviewer Anderson Cooper fragend ansieht, raschelt er mit seinen Zettel und sagt: er hat noch mehr. Derweilen kommt es immer wieder zu Gewaltausbrüchen in den USA, die der Präsident mit der National Garde bekämpft.

Melania Trump empfiehlt ihren Ehemann. Lesen kann sie auch, nur das Wort Wissenschaft fällt ihr noch schwer, sieht sie wahrscheinlich das erste Mal. Sie waren in Italien und da trafen sie auf einen Jungen, der ein neues Herz benötigte und ein paar Tage später hat er es bekommen. Manche Dinge gehen eben schneller, wenn man den Donald kennt. In den USA werden pro Jahr 120.000 Menschen durch Schusswaffen verletzt, 30.000 werden getötet, dass müsste auch nicht so sein, wird aber anscheinend stillschweigen hingenommen. Derweil übernimmt das Team Trump die Sprüche vom Joseph: das Beste wird noch kommen. Darauf Joe: das hört sich wie eine Drohung an.

Die Couple: Don. Trump / Kimberly Guilfoyle war am Mount Rushmore noch ausgeladen, angeblich wegen der Wuhan Infektion von Guilfoyle, wurden sie beim Parteitag der Republikaner als Sprecher zugelassen. Was einerseits erfrischend war und die doch sehr angestaubten Republikaner auflockerte, anderseits gab das auch wieder Wasser auf die Mühlen der Demokraten, die die Auffassung vertreten, dass das Trump Lager die Bürger verachten würde (Nancy Pelosi). Das Donald Trump gut für die Wirtschaft ist, bestreitet in den USA niemand, nur sind die Amerikaner wohlhabend und da könnten sie sich es leisten, etwas von ihrem Wohlstand abzugeben. Und das greift Joe Biden auf, er offeriert den Amerikanern, sie zu verstehen. Und genau das wollen viele! Die Leute schaffen es alleine ihre Familien zu ernähren und ihre Arbeit zu voll richten, nur dafür wollen sie respektiert und verstanden werden und genau diesen Wunsch erfüllt Biden. Nun wissen wir nicht, welche Geisteskrankheit Joe hat, nur ist er ein frommer Mensch und glaubt an seinem Sieg. Deshalb sollte er den Wahlabend sitzend verbringen, so Hillary

Four more Years, wird Trump auf dem Parteitag begrüßt, dem setzt er entgegen: es werden zwölf und es werden phantastische Dinge geschehen. Dann wittert er Wahlbetrug und wettert gegen die Wahl per Elektronischer Mail, da hier die Unterschrift gefälscht werden kann, dass gleiche gilt für die Briefwahl. Und tatsächlich ist da ein Betrug möglich. In den USA muss sich jeder Wähler registrieren, um Wählen zu können, deshalb ist die Wahlbeteiligung gering, da das mit einem gewissen Aufwand verbunden ist. Nun kann man das bei der Elektronischen und Briefwahl verkürzen, indem man Registrierung und Wahl in einem Vorgang abhält. Nun gibt es Wahlhelfer, die zu den Wählern hingehen und dann diesen Vorgang begleiten und das ist dann nicht mehr unabhängiges Wählen, sondern da wird Einfluss genommen, bzw. kann auch betrogen werden. Bei der Wahl im Wahllokal ist das nicht möglich, hier ist die Wahl tatsächlich sicher. Weiter hadert Trump mit seinem Schicksal, Biden als Herausforderer zu haben. Auch hier wurde betrogen, wenn sich Warren früher zurückgezogen hätte, dann hätte Sanders ihre Stimmen bekommen und hätte so Biden besiegen können. Nun muss er gegen die sprechende Mumie antreten, die er als Sleepy Joe bezeichnet. Nur, da war er noch nicht auf einen Parteitag der Republikaner, hier kommen wirkliche Mumien zu Wort, die dann das Dogma der katholischen Kirche predigen. Die Demokraten habe das Wort: “God “ aus ihrem Programm genommen. Donald ist der Meinung, dass man so in Texas keine Wahlen gewinnt, nur,(but) die sprechende Mumie ist im Namen des Herren unterwegs.

Die Wahlkampfveranstaltungen vom Donald waren nicht schlecht, um Präsident zu bleiben, müsste er aber noch eine Schippe drauflegen. Zumal die sprechende Mumie in unerwarteter Form vorlegt. Biden zeichnet ein Bild von Dunkelheit, in der er das Licht bringen würde, wenn man ihn wählt.  

Dass der Präsident auch anders kann, zeigt er bei einer Veranstaltung beim NYPD. Hier bekommt er ein Endorsement der Polizisten. Die bedanken sich, dass der Präsident trotz der Erkrankung seines Bruders Robert (Onkel: Rob) gekommen ist. Der Präsident berichtet von seinem Vorgehen gegen die Schändungen von Denkmälern. Er hat ein Gesetz verabschiedet, nachdem es 10 Jahr Haft für Denkmalbeschädigung gibt und seit dem, gibt es das nicht mehr. Auch tritt er für das Recht der Polizisten ein, sich zu Verteidigen. So wurden Polizisten mit Wasserbomben beworfen und sie verteidigten sich nicht, war ja nur Wasser. Der Präsident hätte sich aber gewünscht, sie hätte es, es hätte ja auch etwas anderes sein können. Bei der Veranstaltung ist der Präsident in Krebs rot, Gesichtsfarbe, da hatte er wohl beim Golfspielen seine Kappe vergessen. Robert ist inzwischen verstorben. R.I.P. Rob.

Nun kann man/ frau Donald nicht für jeden Todesfall in den USA verantwortlich machen.  Nach dem Besuch einer Karaoke Bar, infizierte sich ein 65 Jähriger mit dem Wuhan Virus, zwei Wochen später war er tot, schuld hat Donald, er hatte ihm vertraut. Das hätte der sprechenden Mumie nicht passieren könne, die verschanzt sich in ihrem Keller in Delaware und hält Kontakt zur Außenwelt per Video Konferenz und hat das Tageslicht seit Monaten nicht mehr gesehen, ob das nun ein so erstrebenswerter Zustand ist, ist zu bezweifeln.

Die Demokraten greifen den Präsidenten, bei Ihrer Convention, in ungewöhnlich starker Form an. Die Ex- Präsidenten: Obama, Clinton und Carter sprechen sich gegen Trump und für Biden aus. Bidens Ehefrau Jill hält eine starke Rede und Joe spricht das an, was viele Amerikaner denken: sie hätten gerne wieder eine Amerikanerin als First Lady! Nun kann man Donald nicht zum Vorwurf machen, dass er ein slovenisches Modell geheiratet hat, das sich die Brüste vergrößert hat, um mehr Aufträge zu bekommen, er hat eben nichts anderes bekommen und immerhin besser als Don, da ist die Frau zwar Amerikanerin aber 15 Jahre älter, dann wäre die jetzt 89, wenn die noch Leben würde, das ist Amerika!

Nun gibt es in Amerika noch eine Person, die unbeliebter als Donald ist, das ist Hillary, nur tritt die diesmal nicht an, nur hat sie schon gedroht, dass sie Joe helfen werde, wenn er Präsident werden sollte. Good bless America

Keine Zölle auf Hummer aus den USA in Europa. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Pennsylvania sagte der Präsident, dass wenn er nach hause komme, ihn seine Frau sagen werde, dass er wie ein Hummer aussieht. In Anspielung auf die rote Farbe des Hummers und den Sonnenstrahlen, denen er bei der Veranstaltung ausgesetzt war. Das wird Jill nicht sagen müssen, da man Joe noch nicht draußen gesehen hat, ist ja auch wegen des Wuhan Virus sehr gefährlich.

Also lesen kann Joe noch, wieder eine beeindruckende Rede der sprechenden Mumie, nur erwachte die Mumie diesmal zum Leben und erklärte dem Präsidenten den Krieg. Alle gegen Donald, der erstmal beschwichtigt und auf die Vorwürfe nicht direkt eingeht. Viel Hass habe er gesehen, das kann man wohl sagen. Biden unterstellt Trump nur für die 1% der Reichsten Amerikaner da zu sein und mit Diktatoren zu kungeln. Weiter sei er eine Person für die sich die Amerikaner schämen müssten, er würde das Volk nicht beschützen, sondern es wie ein Diktator seinem Schicksal überlassen.
Auf einer Veranstaltung in Pennsylvania kritisiert Trump den Green Deal den Biden anstrebt. Durch das Fracking sind die USA zum größten Öl und Gas Produzenten, und unabhängig von Importen, aufgestiegen. Das sichert und schafft Arbeitsplätze in der Ölindustrie. Durch viele Erleichterungen bei Genehmigungen können mehr Projekte realisiert werden. Gleichzeitig werden Schlüsselindustrien, wie die Stahlproduktion, durch Importzölle, geschützt. So wurde die beste Wirtschaft aufgebaut, die es je gegeben hat, bis der Wuhan Virus kam. Durch eine schnelle Öffnung, wird das wiedererreicht. Biden möchte das ganze Land einsperren. Durch diese Maßnahmen werden aber andere Krankheiten, wie Depressionen, Herz Kreislaufkrankheiten gefördert. Am 04.11.2020 wird aber alles wiedereröffnet.

In den Syrien Konflikt will Trump nicht mehr eingreifen, dieser Konflikt dauert schon seit über Tausend Jahren an. Das Nato Land Türkei benötigt keine Hilfe, da es sich selbst helfen kann. Im Nah Ost Konflikt ist ihm ein Durchbruch gelungen: die Vereinigten Arabischen Staaten erkennen Israel als Staat an. Das führt er auf seine Beliebtheit in der Region zurück, er hatte dort mehrere Golfplätze gebaut. Das Militär hat Trump modernisiert, alles in den USA gebaut, die neue Jägergeneration soll für den Feind unsichtbar sein, was der amerikanischen Luftwaffe die Lufthoheit bringen sollte. Er will gerüstet sein, falls China oder Russland die USA angreifen wollten oder etwas im Schilde führen sollten.

Der Präsident reagiert auf die Kritik der Obamas: dass die Politik der Obama Regierung Ihn erst möglich gemacht haben. Er war mit seinem Leben zufrieden gewesen und hätte sich wahrscheinlich gar nicht für das Amt beworben, wenn die Dinge nicht so aus dem Ruder gelaufen wären. Er sieht eine Gefahr von radikalen Linken, die die USA unterwandern könnten und dann die ganze westliche Welt mitreißen würden. Dieser Gefahr will er entgegen treten. So war seine Aussage, dass er das Wahlergebnis nur akzeptieren würde, wenn er gewinnen würde, 2016 noch als Scherz zu verstehen war, meint er das jetzt wahrscheinlich ernst.

Trump stellt seine wirtschaftlichen Erfolge und seine Einwanderungspolitik in den Vordergrund, die Demokraten kritisieren Ihn als Person und unterstellen Trump Versagen in der Wuhan Krise. In Mexico grassiert das Virus noch stärker als in den USA, da die Mexikaner keinen Lock Down machen können, da es keine sozialen Sicherungsmöglichkeiten gibt. Joe Biden ist der Kandidat der Demokraten und er ist mit Sicherheit eine nette Person, nur ob er auch der besser Präsident für die Amerikaner wäre, ist fraglich?

In Wisconsin hält Donald Trump eine Wahlkampfrede und verweist auf seine politischen Erfolge, wie die zahlreichen Handelsabkommen und die daraus resultierenden Erfolge. So kaufen die Chinesen besonders viele Landwirtschaftliche Erzeugnisse, was für die Landwirte gut sein sollte. Bei seiner Rede zeigt er, dass er auf der Höhe des Geschehens ist, im Gegensatz zu Joe Biden. Biden versucht Trump ein fehlerhaftes Handeln bei der Pandemie zu attestieren. Seine Reden haben einen gewissen religiösen Unterton und zeigen Wirkung. Nun darf man nicht vergessen, dass er sich die während seiner vierzigjährigen Laufbahn zusammengeschrieben hat und diese nun auch mit seiner Demenz noch vortragen kann.

Die Politik der Stärke und inneren Sicherheit wird sich durchsetzen, da hat die Regierung Trump schon Quantensprünge vollzogen.

Große Fortschritte in der Israel Politik, da wurde der Mittlere Osten neu geordnet. Es sollte seiner Wiederwahl nichts im Wege stehen, wenn da nicht Joe Biden wäre. Biden ist seit über vierzig Jahren in der amerikanischen Politik und hat schon zwei US-Präsidentschaftswahlen gewonnen. Mit Kamala Harris hat er einen idealen Running Mate ausgesucht und verfolgt eine ähnliche Strategie, wie bei seinen Wahlkämpfen mit Obama.

Joe Biden lässt keine Fragen zu, Warum? Der Präsident Donald Trump ist dafür bekannt, dass er Journalisten häufig etwas ruppig angeht und wenn sie keine vernünftigen Fragen haben, dann die Pressekonferenz abbricht. Biden hat in der Vergangenheit versucht auch auf nicht eindeutig formulierte Fragen einzugehen, was dann zu peinlichen Situationen geführt hat. Immerhin Joe lebt, im Gegensatz zu dem jüngeren Bruder von Donald Trump.

Neues Abkommen zwischen Israel und den Vereinten Arabischen Emiraten, das stabilisiert die Region und sollte zu einer Entspannung beitragen.

Die Polizei von New York unterstützt den Präsidenten, so wird es in der Stadt sicherer und die Bürger sind besser beschützt.

Viele Fragen sind noch ungeklärt und werden wahrscheinlich auch ungeklärt bleiben. Das Wuhan Virus wird die Menschheit nicht auslöschen, so erholten sich die Tennisspieler schnell von ihrer Infektion und nehmen nun schon wieder an den US Open teil.

Die sprechende Mumie möchte sich bei der Zielgruppe der farbigen Frauen beliebt machen, deshalb wählte er Kamala Harris als seinen Running Mate. Biden ist wahrscheinlich an Demenz erkrankt, deshalb kann er bestimme Wörter nicht mehr aussprechen. Bei seiner Benennungsrede für Kamala Harris wurde das wieder offensichtlich, er versuchte sich aber diesmal nicht zu korrigieren und da fiel es nicht so sehr auf. Joe Biden ist ein großer Redner und bewegt seine Zuhörer. Er griff wieder sein altes Thema von der Gleichstellung der Frau auf, dass er schon seit Jahrzehnten verwendet. Seiner ersten Frau war der Zugang zu einer gehobene Bildung verwehrt und somit auch gewisse Karrierechancen. Er sprach von denjenigen, die nicht für ihre Leistungen gewürdigt werden und das Harris für viele Mädchen eine Hoffnungsträgerin sei. Donald Trump verwies darauf, dass die Hausfrau aus der Vorstadt seine Zielgruppe sei. Biden nimmt eigentlich ein Thema von Trump auf, dass er sich für die vergessenen einsetzen wird. Da wird es auf jeden Fall spannend, da nun zu dem Team: Trump / Pence ein doch starker Gegensatz aufgestellt wurde. Donald Trump verändert Amerika sehr, doch ist diese Veränderung durch eine ökonomische Stärke gekennzeichnet. Sollte es zu einem Wechsel kommen und würde das Wahlprogramm der Demokraten umgesetzt werden, dann würden die USA tatsächlich in Anarchie verfallen.

Kamala Harris soll Joe Biden unterstützen, sie soll auch in der Lage sein vollständige Sätze zu sprechen. Harris soll dem linken Flügel der Demokraten zuzuordnen sein und so speziell für Zielgruppen, wie Homos und Linksradikale, geeignet sein. Sie könnte so helfen den Bundesstaat Florida zu gewinnen, wo die Demokraten es schon geschafft haben, eine Vielzahl ihrer Anhängerschaft zur Wahlregistrierung zu bewegen.


Wird der neue Impfstoff zur Gefahr und verursacht irreparable Schäden? Der Impfstoff sollte nicht schlimmer als die Krankheit selbst sein. Das Wuhan Virus kommt aus dem Labor und damit befinden wir uns im Krieg! Wer der Gegner ist, kann nur vermutet werden. Es sollten aber alle Maßnahmen unternommen werden, die zu einer Deeskalation beitragen und da gehören auch alle Aktivitäten zur Realisation von Nord Stream II. !

Die viereckige Frikadelle, eine Spezialität von Wendys, wird es eine Neuauflage des besten deutschen Arbeiters geben?

Es bewegt sich in den USA einiges: Neues Jobwunder, Mauer an der Südgrenze, Schließung von Waffengeschäften. Barack Obama hatte bei einer Trauerfeier für Schulkinder strengere Waffengesetze gefordert, er selber könne da aber nichts machen und die Bevölkerung aufgefordert zu wählen. Das haben sie dann auch getan, nämlich: Donald Trump und O Wunder, plötzlich geschieht da was! Das Jobwunder ist auch nur auf den umtriebenen Trump zurückzuführen, wenn sich alle in ihren Kellern verstecken würden, würden zwar die WUHAN Fälle zurück gehen, die Wirtschaftskrise wäre aber noch größer.

In den letzten drei Monaten wurden mehr als 9 Millionen Arbeitsplätze in den USA geschaffen, so etwas schafft nur Donald Trump, indem er durch das Land reist und sich nicht in seinem Keller versteckt.

Derweil warnt Joe Biden vor dem Abbau von Uran im Grand Canyon. Andrew Cuomo geht in New York neue Wege, indem er sichere Schulöffnungen durchsetzt und den Waffenhandel beschränkt. Die USA befinden sich an einem Punkt, an dem eine starke Führung notwendig ist, wenn das Land nicht im Chaos versinken will.

Der Präsident geht von einem größeren Sieg in Ohio als 2016 aus. Das verkündet er nach einem Besuch des Bundesstaates. Derweilen vergräbt sich die sprechende Mumie in seinem Haus in Delaware. Lebt er noch? Und verkündet via Twitter, dass das Rechts zu wählen, ein fundamentales Grundrecht sei. Schon jetzt wird ersichtlich, dass es keine Alternative zu Trump gibt! Da der amtiere Präsident sich auch in der Öffentlichkeit präsentieren sollte.

Joe, fährt noch Auto, es wird auch immer gefährlicher auf den Strassen. Wer sein Running Made wird ist noch offen, Michelle wird es aber nicht, da sie unter leichten Depressionen leidet. So wird es wahrscheinlich keine Änderungen geben, Trump ist der beste Präsident, den die USA je hatten, kein anderer hat so viele Änderungen durchgesetzt und das obwohl die Demokraten im Kongress die Mehrheit haben und in der jetzigen Situation, wäre es glatter Selbstmord, wenn die Amerikaner ihren Präsidenten ändern würden.

Die Pandemie  “Wuhan Virus“ gibt Rätsel auf. Was in China passiert ist, kann man nicht genau sagen, da die Informationen von dort, nicht valide sind.

In Europa tauchte es plötzlich auf und soll nun verschwunden sein. Durch die USA frisst es sich langsam durch und es ist kein Ende abzusehen. Es hinterlässt aber einen immensen wirtschaftlichen Schaden. Worüber allgemeine Einheit besteht ist, dass es einen Neuanfang geben muss. Die Wirtschaft muss wieder in Fahrt kommen!

Der Präsident fordert die Todesstrafe für den Bosten Bomber. Ein Ende der Pandemie ist nicht abzusehen, Europa steht am Anfang einer zweiten Pandemie. Wer wird der Running Made vom Joseph? Warren wird es nicht!

Neue Maßnahmen gegen China, chinesische online Plattform wird in den USA gesperrt. Aufgrund ihrer großen Städte sind die USA besonders anfällig für Pandemien, da sind die Fallzahlen des Wuhan Virus nicht besonders hoch, vergleicht man es mit Europa. Der Präsident: Donald Trump, setzt auf die Verantwortung eines jeden einzelnen. Die sprechende Mumie: Joe Biden, fällt immer wieder damit auf, dass er sich verhaspelt und Dinge durcheinander bringt, es wäre interessant zu wissen, ob Joe noch seinen Führerschein hat und Auto fährt? Die Bundespolizei wird erst aus Krisengebieten abgezogen, wenn die lokale Polizei die Sache im Griff hat und die Ordnung garantieren kann.

Alle Veranstaltungen werden verschoben, warum nicht auch die Wahlen? Joe Biden, alias die sprechende Mumie, hatte diese Frage gestellt, im Zusammenhang mit der Frage, ob Wahlkampfveranstaltungen erlaubt sein werden? Nun sind diese nicht erlaubt, warum nicht auch die Wahlen verschieben? Über die Zulassung von Veranstaltungen entscheiden die einzelnen Bundesstaaten, wenn die Pandemie als Angriff bewertet werden würde, wäre es Sache des Präsidenten, da sie aber als “normale Pandemie“ eingestuft wird, es Sache der Bundesstaaten.

Die Politik von Donald Trump ist sehr erfolgreich, und könnte als Neo Liberal eingestuft werden. Er kümmert sich aber auch und alle Amerikaner, so gibt es finanzielle Hilfen und medizinische Versorgung für den Krisen / Kriegsfall, was sozialistische ist. Wichtig ist ihm, dass die Hilft für Amerikaner ist. Es gibt eigentlich keine Alternative zu dieser Politik. Da verwundert es, dass sein politischer Herausforderer: Joe Biden anscheinend großen Zuspruch hat. Biden ist als konservativer Demokrat einzustufen und hat somit auch Anhänger unter den Republikanern. So unterstützt Mitt Romney anscheinend Biden. Biden ist bekannt dafür, dass er erfolgreiche Politiker kopiert, und was macht er nun, er kopiert Trump.

Half hydroxychloroquine beim Kampf gegen das Virus? Brasiliens Präsident ist geheilt und posiert mit seiner Tochter beim Frühstück. Donald Trump verweist auf seine Entscheidung, schon im Januar, für Chinesen einen Einreisestopp zu verhängen, was Pelosi und Biden kritisierten, dann kritisierte Biden, dass noch nach dem Einreisestopp Chinesen in die USA kamen, eine typischen Biden Reaktion. Derweil formieren sich massive Militärkräfte im Südchinesischen Meer, was nach einem Angriffsmanöver aussehen könnte, wenn der Krieg nicht schon vorbei wäre. Noch 100 Tagen bis zur Wahl, nur ist die nicht schon gelaufen? War das Hinknien im Kongress nicht ein Eingeständnis für die Machtübernahme? Joe Biden ist ein gewiefter Politiker, ein Revolutionär oder Königsmörder ist er nicht, deshalb wird er das Ergebnis der Wahl anerkennen.

Die Fallzahlen vom Wuhan Virus steigen wieder, Lockerungen müssen zurückgenommen werden, da das für die Wirtschaft aber sehr schädlich ist, wird auf eine allgemeine Maskenpflicht gesetzt. Donald Trump setzt auf Wiedereröffnung mit Maske und Schulöffnungen, die Schulen, die nicht wiedereröffnen, sollen ihre finanzielle Unterstützung verlieren.

Wenn die Eltern ihre Kinder alleine unterrichten sollen, dann sollten sie auch etwas dafür bekommen. So die Meinung des Präsidenten.

China will Latein Amerika impfen und will dafür auch noch Geld haben. Erst kommt der Wuhan Virus und nun will China auch noch Geld für das Gegengift, dafür würde China auch einen Kredit geben.

Die Freundin von Donald Trump Junior scheint sich schnell von ihrer Infektion erholt zu haben, denn sie posiert schon wieder mit dem Senior.

Bill Gates hält eine Mehrfach Impfung für nötig. Man muss sich also mehrfach spritzen lassen.

Der Präsident unterstützt die Lateinamerikanische Kultur, das soll als Bewerbung für diese Wählergruppe verstanden werden.

Der Druck auf nicht demokratische Länder wird erhöht! Die USA setzen auf Sanktionen gegen Venezuela, Cuba und China.

Biden bezeichnet Trump als rassistischen Präsidenten. Der entgegnet, er habe am meisten seit Abraham Lincon für die Afroamerikaner getan. Nun würde man Trump nicht unbedingt als intelligenter als Obama bezeichnen, nicht einmal, er selber würde das tun. Das unter seiner Präsidentschaft weniger Farbige im Weißen Haus beschäftigt sind, sollte nicht unbedingt als rassistisch bezeichnet werden. Was Trump meint: er habe mehr Arbeitsplätze für Schwarze geschaffen, als ein Präsident vor ihm. Obama ist in einem Werbespot mit Biden zu sehen. Dafür wird er dann auch bezahlt, was aber gegen die Neutralität ehemaliger Präsidenten verstößt. Trump ist der Meinung, dass nicht einmal Obama Biden unterstützen würde, wenn er nicht der letzte Demokrat im Rennen um das Amt wäre und spielt damit auf den geistigen Gesundheitszustand von Biden an. Trump ist der Meinung, er wäre nicht im Amt, wenn die Obama Biden Regierung nicht so ein Amerika hinterlassen hätte.

Da wird es noch spannend, da Trump nichts von seinem Trump sein aufgeben will. Nun offeriert Biden einen verständnisvollen Präsidenten, der dann natürlich auch etwas kosten würde, schließlich ist er Rechtsanwalt.

Die Fallzahlen in Amerika steigen weiter, ein Abflachen der Kurve ist nicht zu erkennen. Da könnte es zu einer Entwicklung, wie in Schweden kommen, danach würden 20% der Bevölkerung positiv werden, das wären 60 Millionen Amerikaner. Fragt sich, wann trifft es Donald? Wann trifft es Joe und wer regiert dann die USA?

Slepy Joe sollte man /sollten wir in speaking Mummy umtaufen. Es dürfen Wetten abgeschlossen werden, ob er noch einen Wortbeitrag ohne Versprecher hin bekommt, zumal die noch nicht einmal so gravierend wären, wenn er die nicht immer korrigieren wollte? Man hat ja auch echt Angst um ihn, dass er da auf der Bühne zu einer Salzsäule erstarrt. Aber er will sich für Behinderte einsetzen. Weiter will er die Probleme der Leute nicht lösen, sondern will sie verstehen, denn das sei wichtig, meint sein Vater. Gut, so hat mir das noch keiner erklärt. Ist eben Amerika, immer einen Schritt weiter, die Amis. Was man Biden lassen muss: er hat einen Slogan, im Gegensatz zu Hillery, er will die amerikanische Seele wiederbeleben. Und da liegt er natürlich goldrichtig! Die Wuhan Krise zerrt irgendwie an all unser Nerven, da wäre so ein bisschen Seelen Massage schon gut.

Der Präsident wird die Ergebnisse der Wahlen nur akzeptieren, wenn er gewinnt, da das am besten für Amerika ist.  

Impfstoffe gegen COVID-19 befinden sich in der Testphase, welche Firma wird das Rennen machen?

Es ist in den USA eigentlich üblich, dass der Präsident acht Jahre im Amt bleibt. Bush sen. verlor gegen Bill Clinton und wurde so zum “One Term Präsidenten“. Clinton war viel jünger und Bush hatte den Irak Krieg verbockt, da war der Wechsel sinnvoll. In der jetzigen Situation ist ein Wechsel nicht sinnvoll, die USA benötigen einen wirtschaftlichen Neuanfang, hierfür bedarf es einen starken Präsidenten. Joe Biden ist ein netter alter Herr, nur ist er nur noch ein Schatten seiner selbst. Da könnte man dann nur hoffen, dass ihm seine Frau Jil bei der täglichen Arbeit als Präsident helfen würde, würde er gewählt, was ja nicht geht, da dieses Ergebnis nicht anerkannt werden würde.

In einem Interview aus vergangenen Tagen spricht sich Joe Biden gegen die Homo Ehe aus, er führt an, dass dies etwas für Mann und Frau sei und beklagt den Zustand, dass dieses Thema im Kongress diskutiert werde und so für andere Themen, wie öffentliche Sicherheit und die ausreichende Versorgung der Öffentlichkeit mit einem Impfstoff, keine Zeit bleibe.

Zur gleichen Zeit sieht man Donald Trump mit einer Horde von Blonder Mädchen durch die Gegend springen und sie scheinen eine Party zu feiern.

Die Blutgruppe hat einen entscheidenden Einfluss für die Ansteckungsgefahr und den Krankheitsverlauf. Trotz Remdesivir sterben pro Tag etwa 100 Personen, in Florida, am Wuhan Virus. In Brasilien sinkt die Sterberate auf unter 1000 Tote pro Tag, bleibt abzuwarten, wie der brasilianische Präsident seine Infektion übersteht?

Nach New York, ist nun Florida das Epizentrum in den USA. Mike Bloomberg gibt die Empfehlung eine Maske zu tragen. Auf dem Balkan steigen die Infektionen wieder, was zu einer neuen Infektionswelle in Europa führen könnte. Schulkinder können den Unterrichtsausfall vermehrt nicht kompensieren, was zu Defiziten in ihrer Entwicklung führt.

Der jungen Generation sollte nicht die Möglichkeiten auf Bildung genommen werden. Deshalb sollten die Schulen wiedereröffnen.

Die Verbreitung des Virus unter Kindern und Jugendlichen ist selten, so wissenschaftliche Analysen.

Global verbreitet sich das Virus unterschiedlich: So scheint es in Europa gestoppt zu sein, verbreitet es sich in Amerika weiter, was zum größten Teil auf die geografischen Gegebenheiten zurückzuführen ist.

67000 Neuinfektionen an einem Tag, das ist neuer Höchststand in den USA.

Ein Impfstoff und neue Heilungsmethoden sollten den Schrecken des Virus besiegen. Da wäre ein neuer Lock Down für die Wirtschaft und somit die Lebensgrundlage der Bevölkerung zu gravierend.

Experten befürchten ähnliche Auswirkungen, wie bei der Pandemie aus dem Jahre 1918, wo es mehr Tote als bei den Weltkriegen gab.

Joe Biden ist ein erfahrener Politiker, da muss man mit Überraschungen rechnen. Er greift das Thema: Klima Veränderung auf, dafür ist die Bevölkerung besonders sensibilisiert. In Hong Kong hat die demokratische Partei die Wahl zur Regionalverwaltung gewonnen, das begrüßt der amerikanische Außenminister. Die Stadt verliert aber ihren Sonderstatus gegenüber den USA.

Reis mit schwarzen Bohnen ist eine ausgewogene Ernährung, sie dient als Ergänzung für z.B. Hünchen oder Fisch.

Nach New York ist nun Miami das Epizentrum der Corona Pandemie. Innerhalb von 24 Stunden wurden keine weiteren Todesfälle, in New York, registriert. Remdesivir ist vielleicht doch kein Allheilmittel gegen das Corona Virus, von Krankenhäusern aus Miami wurden Bedenken geäußert. China führt ein Einreiseverbot gegen vier US-Senatoren ein. Darunter Ted Cruz und Marco Rubio. Dies wurde Erlassen, da sie sich kritisch über China äußern.

Das Amerikanische Rechtssystem schießt oft über das Ziel hinaus, da ist eine Einflussnahme vom Präsident hilfreich. Eine mehrjährige Gefängnisstrafe, für eine Tat, die keinen Schaden verursacht hat, ist doch etwas übertrieben.

Reis mit schwarzen Bohnen ist eine ausgewogene Mahlzeit, die gesund und wohlschmeckend ist.

Joe Biden fiel bisher durch peinliche Aussetzer und Versprecher auf und man fragt sich, ob er noch alle Tassen im Schrank hat? Doch plötzlich auf einer Pressekonferenz wird  er gefragt: ob er seine kognitiven Fähigkeiten unter Beweis stellen werde? Darauf Biden: er werden seine kognitiven Fähigkeiten im Vergleich mit seinem Kontrahenten, um das Amt, unter Beweis stellen und da werde er sehen, was für kognitive Fähigkeiten er habe. WuW, das saß! Nur den gleichen Satz hatte er schon vor 33 Jahren gesagt. Auch fiel Biden sehr positiv durch eine Rede auf, die man eigentlich vom Präsidenten erwartet hätte. Nun klaut Biden gerne bei erfolgreichen Rednern, ohne das dann kenntlich zu machen, seine Wirkung verfehlt das trotzdem nicht. Trump verweist oft auf seine politischen und wirtschaftlichen Erfolge, die da sind und ist der Meinung, die Leute müssten ihn deshalb wählen, was ja auch logisch wäre. Nur sollte er nicht vergessen, dass er in einem Land lebt, in dem man mit Mord davon kommt, wenn einen die Leute lieben.

In Venezuela gibt es keine eindeutige Opposition zur aktuellen Regierung. Guaidó vermag zwar Veranstaltungen zu organisieren, diese begeistern aber nicht den überwiegenden Teil der Bevölkerung.

Donald Trump hat in seinem Leben viel für die USA getan: Er hat Unsummen investiert, viele Arbeitsplätze geschaffen, ganze Städte im Alleingang gebaut und viele Steuern gezahlt. Seine Politik ist durch neue Wege in der Innen und Außenpolitik gekennzeichnet. Da wird er Wegbereiter für eine Gruppe von Spezialisten, die an dieser Neuausrichtung der USA arbeiten, sein. Da Trump bis Atlantic City als Unternehmer arbeitete, wäre es nicht verwunderlich, wenn er persönlich gepfändet wäre, also seine Einkünfte, und somit auch sein Gehalt als Präsident, gepfändet wären?

Das neue Handelsabkommen mit Mexico eröffnet neue Möglichkeiten für beide Länder. Nun laufen die Beziehungen in geordneten Bahnen. 

Der neuen Generation sollte nicht die Möglichkeit auf Bildung genommen werden, hier sollte einer sicheren Wiedereröffnung nichts im Weg stehen.

„Ich habe viele gute Geschichten darüber gehört“, sagt Donald Trump über das Malaria-Medikament Hydroxychloroquin. Seit Kurzem nimmt der US-Präsident das Mittel selbst, um sich vor Corona zu schützen – trotz der Warnungen von Experten.

Bolsonaro spielt Corona-Diagnose herunter und nimmt Trumps Malaria-Medikament vor laufender Kamera

Durch verbesserte Medikamente nimmt die Sterblichkeit beim Wuhan Virus ab, wird es  Bolsonaro schaffen? Er ist ehemaliger Fallschirmspringer und sollte sich in einem guten Gesundheitszustand befinden, nach der Diagnose ist er optimistisch.

Die USA treten aus der WHO aus und bezahlen somit nicht mehr für die Organisation.

Die Mauer ist eine Hilfe zur Eindämmung der Pandemie und sichert die USA an ihrer Südgrenze.

Auch in der Pandemie Flagge zeigen, verstecken ist der falsche Weg, so hielt der Präsident am Unabhängigkeitstag eine historische Rede am Berg der Präsidenten.

Venezuela hat ebenfalls einen Unabhängigkeitstag, an diesem Tag bekräftigen die USA, ihre Unterstützung Venezuelas, bei den Bemühungen eine Demokratie zu etablieren. Diese soll von Guido geführt werden. Derweil bekräftigt das Militär, das es immer die Revolution unterstützen, und keine anderen Rechtsformen zulassen, werde. Maduro verweist darauf, dass die Revolution viele Arbeitsplätze geschaffen hat, die erhalten werden sollen.

Wurde die Freundin von Donald J. Trump Junior, positiv getestet, weil sich Junior nicht den Bart rasiert hat?

Viele Infektionen mit dem Coronavirus verlaufen harmlos, so sind in Ischgl 40 Prozent der Bevölkerung positiv, die meisten haben ihre Infektion nicht einmal bemerkt, oder hielten es für eine normale Grippe.

Die Fallzahlen, für positive Corona Tests, steigen in den USA rapide, durch verbesserte Medikamente sinkt aber die Sterberate. Da gehen die USA den Weg der Herdenimmunität, einen zweiten Lock Down würden sie auch ökonomisch nicht überstehen. Denkmäler werden verwüstet. Das ist sicher eine falsche Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, zumal es sich um Kunstwerke handelt, die der Allgemeinheit gehören.

Joe Biden will seine kognitiven Fähigkeiten, im Duell mit seinem Kontrahenten zeigen. So gibt es große Zweifel an Bidens Gesundheitszustand, während das bei Trump nicht der Fall ist. Donald Trump ist wahrscheinlich das ökonomische Genie, das die USA zurück in ihre Umlaufbahn katapultieren wird und da könnte Biden warten. Joe Biden ist ein guter Redner, im direkten Duell könnte es einen Nock Out geben, die USA könnten sich wieder einen Biden leisten, nachdem Trump die ganze Arbeit gemacht hat?

Es finden noch in diesem Jahr Wahlen des Kongresses in Venezuela statt, da wird man sehen, ob Guaido bestätigt wird? Venezuela ist von der westlichen Welt isoliert, hat aber einen neuen Wirtschaftsraum aufgebaut, der neue Regeln hat: so gelten Rohstoffe, wie Öl, Metalle, als Zahlungsmittel, Transaktionen werden über Apps abgewickelt, bei diesem Handel sind Banken nicht mehr von Nöten.

Die Vereinigtenstaaten von Amerika erleben ihr zweites Jobwunder, das haben sie ihren Präsidenten zu verdanken. Während die westliche Welt dumm in die Röhre schaut, nutzen die USA die Krise, um zu neuer Größe zu erstarken.

Die Gesetze Chinas greifen nun in Hong Kong. Personen können ohne Gerichtsbeschluss inhaftiert werden. Dieses neue Gesetz wurde nach einer Demonstration umgesetzt. Die Rechtsform Chinas entspricht nicht der Vorstellung westlicher Zivilisationen, trotzdem machen westliche Unternehmen Geschäfte mit den Asiaten, während sie Geschäftspraktiken großer Medienunternehmen, wie Facebook, ablehnen.

Die chinesische kommunistische Einheitspartei schaltet Hong Kong zunehmend gleich und kontrolliert Medien, die für die Bevölkerung zugänglich sind. Gilead’s coronavirus treatment remdesivir kostet $3,120 pro U.S. Patienten. Das Medikament wird, bis September, nur in den USA erhältlich sein, da die USA sich die Bestände gesichert haben. Eine gute Entscheidung des Präsidenten. Der Anstieg der Infizierten ist auf die geographische Lage der USA zurückzuführen, da war zuerst die Ostküste mit New York betroffen, nun breitet es sich über die gesamten Vereinigten Staaten aus, da es aber schon einen Impfstoff gibt, sollte der Ausbruch bald gestoppt werden.

Die kommunistischen Chinesen wollen die Einreise von US Bürgern nach Hong Kong erschweren. Darauf möchte die US Regierung reagieren. Hong Kong wird zunehmend gleichgeschaltet, dem möchte die amerikanische Regierung entgegenwirken.

Es ist immer gefährlich Frauen Waffen anzuvertrauen, man sollte es nicht machen, da man nicht weiß, was geschieht. Noch gefährlicher ist es, ihnen eine Kreditkarte zu geben.

Gesetz und Ordnung sind die Voraussetzungen, um den amerikanische Traum zu verwirklichen. Dies zu gewährleisten, ist die Aufgabe der Trump Regierung.

Der Präsident stimmt der Briefwahl zu! Diese soll sicher sein. Im Gegensatz zur elektronischen Wahl, die von den großen Technologie Konzernen, wie Google, manipuliert werden kann.

Die Pandemie hat in Amerika noch nicht ihren Höhepunkt erreicht. Hier werden die Fallzahlen weiter steigen. Einzelne Bundesstaten ergreifen wieder Maßnahmen, wie die Schließung von Bars in Los Angeles. Durch die strengeren Gesetze haben die Plünderungen und der Vandalismus aufgehört.

Die Vereinigten Staaten von Amerika wollen ihre Präsenz im Süd Chinesischem Meer verstärken, es soll keine Einflusszone Chinas sein. Dafür halten sie eine Konferenz mit Anrainerstaaten des Chinesischen Meeres ab. Der Präsident wusste von dem Kopfgeld, das der russische Geheimdienst für amerikanische Soldaten in Afghanistan zahlt. Konnte aber nichts machen, da er noch den Trump Tower in Moskau plant. Die USA haben aber ihre Truppen in Afghanistan reduziert.

Für Plünderungen und Vandalismus gibt es harte Gefängnisstrafen, bis zu zehn Jahren Gefängnis, so Ted Cruz.

Die Denkmäler werden nun geschützt. Sie stellen ein Kulturerbe dar, das es zu schützen gilt, so der Präsident.

Durch bessere Medikamente, sinkt die Sterberate bei den COVID-19 erkrankten. Da setzt der amerikanische Präsident vermehrt auf die Herdenimmunität, die er führ vertretbar hält, da es bessere Medikamente gibt und somit die meisten Amerikaner gerettet werden.

Vorsicht, im Umgang mit seinen Mitmenschen, sollte jeder beherzigen. So fordert Marco Rubio die Risikogruppen auf, zuhause zu bleiben. Personen, die nicht zu den Risikogruppen zählen, sollen sich an Vorsichtsmassnahmen halten.

Der Kommunismus schränkt die individuellen Rechte, eines jeden einzelnen, ein. Darauf weißt der amerikanische Außenminister hin.

In den USA leben 328,2 Millionen Amerikaner, die meisten leben noch. Joe Biden verspricht sich, indem er Tausend mit Millionen verwechselt. 120.000 Tausend sind an Covid-19 gestorben, davon waren 80% über 65 Jahre alt, so Rubio.

Nach einer Umfrage, liegt Joe Biden mit 14 Punkten vor Donald Trump, dabei geht es in den USA nach Wahlmännern, jeder Bundesstaat entsendet eine bestimmte Anzahl, die sich nach der Größe des jeweiligen Bundesstaates richtet.

Die Staaten: North Carolina, South Carolina, Florida, entscheiden die Wahl, da ist der Ausgang noch offen.

Die Menschen müssen wieder lernen mit der Natur im Einklang zu leben, wollen sie mittelfristig überleben. Das Wuhan Virus hätte früher gestoppt werden müssen, dafür trägt China maßgeblich die Verantwortung.

Viele Infektionen bleiben unentdeckt, da es zu keiner Krankheit kommt. So sind 20 Prozent der Stockholmer positiv, dies ist das Ergebnis eines Massentestes, 60 Prozent der Bevölkerung von Bergamo ist positiv, 90 Prozent der Arbeiter, der Fleischzerlegung in Güterloh, ist positiv.

Djokovic wurde positiv getestet, der Krankheitsverlauf, wird aber wahrscheinlich nicht gravierend werden, da er sich in einem guten Gesundheitszustand befindet.

Der Präsident wird sich immer für die Freiheit einsetzen und nur die Abdankung Maduros verhandeln. Rubio führt an, dass sich der Demokrat Obama mit Raul Castro getroffen hat. Die Demokraten nun aber ein Treffen mit Maduro ablehnen.

In Venezuela gibt es einen neuen Ausbruch des Corona Virus, erklärt Nicolas Maduro. Biden kritisiert, dass Trump veranlasst haben soll, das Testen zu reduzieren, um so die Zahl der Infizierten, statistisch gesehen, zu reduzieren.

Der Fall Tönnies zeigt die Grenzen des Wachstums auf. Übertriebene Nutzenmaximierung rächt sich. So müssen wir die Coronakrise auch für eine Bereinigung übertriebener Auswüchse, unseres auf Raubbau basierenden Systems, verstehen, wollen wir überleben. Die Massentierhaltung ist nicht von der Natur gewollt und wird somit vom Virus befallen. Eine Farm von Pelztieren wurde in Holland ebenfalls befallen, hier traf es die Tiere, die dann die Menschen infizierten.

Die Wahl per Elektronischen Post stellt ein Sicherheitsrisiko dar, so könnte es zu Wahlmanipulationen kommen, meint der Präsident.

Trump ist zu einem Gespräch mit Maduro bereit, was Biden ablehnt. Biden würde bei den Venezolanern stehen. Wobei man beachten muss, dass niemand gezwungen ist, in Venezuela zubleiben und viele jetzt zurückkommen, was auch durch die globale Krise begründet ist.

Das Corona Virus ist für Diabetiker besonders gefährlich, da spielt die Blutbeschaffenheit eine maßgebliche Rolle beim Verlauf der Krankheit.

In den USA beginnen die Vorbereitungen auf den Wahlkampf, bzw. das Trump Team beginnt mit ersten Wahlkampfveranstaltungen. Joe Biden hat seit 79 Tagen keine Pressekonferenz mehr abgehalten, was Spekulationen Anlass gibt, ob es überhaupt zur Wahl kommt, zumal er schon Trump angerufen hat, was normalerweise erst nach der Wahl gemacht wird. Das Team der Demokraten fährt eine Wahlkampfstrategie, die auf einzelne Zielgruppen ausgerichtet ist. So werden in den sozialen Medien Videos veröffentlicht, die Biden in Gesprächen mit diesen Gruppen zeigen. So wird er im Gespräch mit einem schwarzen Radiomoderator gezeigt, wo er die Meinung vertritt, dass alle Schwarzen ihn wählen müssten, was als Bevormundung angesehen wurde, das Video wurde aber oft geteilt. Im Gespräch mit einem jungen Mexikaner, ermutigt Biden ihn, sich zur Gay Community zu bekennen, was schon brisant ist, da der junge Mann wahrscheinlich noch nicht volljährig ist. Auch scheint eine radikale Antifa Bewegung unterwegs zu sein, die Denkmähler historischer Personen umwirft. Da es sich hier um öffentliche Kunstgegenstände handelt, ist diese Bewegung als radikal einzustufen. Im Falle, dass die Demokraten sich an die Spitze dieser Bewegungen setzen könnten, könnten sie so genannte Swing States, wie Florida, gewinnen und damit die Wahl.

Die Pandemie ist noch nicht vorüber, deshalb müssen alle zusammenarbeiten, um das Virus zu besiegen. Ein Teenager, mit Übergewicht, ist an dem Virus gestorben, da wirkt das Virus sehr unterschiedlich und ist noch nicht entschlüsselt. Kleine Unternehmen müssen unterstützt werden, um den Wiederaufbau zu erreichen.

Durch eine höhere globale Verschuldung, steigt die Gefahr einer Hyperinflation, dass Geld entwertet völlig.

Währungen, basierend auf dem Goldstandard, könnten eine Alternative sein.

Das neue Handelsabkommen mit China wird die Arbeitsplätze wiederbringen. Es ist mit einer schnellen Erholung der US-Wirtschaft zu rechnen. Neue Medikamente und ein Impfstoff scheine die Corona Krise zu beenden. Einer Wiederwahl Trump`s steht im Prinzip nichts im Wege, wenn da nicht Joe Biden wäre. Nun hat er seine besten Tage schon hinter sich, auch ein politisches Konzept fehlt und man fragt sich, was sie ohne Donald Trump machen würden? Nur, man darf eins nicht vergessen: Biden ist sympathisch. Im Gegensatz zu Hillary Clinton, mögen ihn die Leute.

Die amerikanischen Südstaaten begründeten ihren Reichtum aufgrund ihrer Landwirtschaft. Dafür benötigten sie viele Arbeitskräfte, die sie aus Afrika importierten und dann versklavten. Das war ein Geschäftsmodell, das sehr erträglich war. Dieses Geschäftsmodell existierte auch auf der Zuckerinsel Kuba. Durch die Revolution wurde dieses Modell durch den “südamerikanischen Sozialismus“ ersetzt. Dieses neue “Geschäftsmodell“ schaffte die Sklaverei ab und machte Sklaven zu Eigentümern. Zu diesem Zeitpunkt existierte die Sklaverei in den Vereinigten Staaten noch. Durch eine Bürgerinitiative wurden die in Sklaverei geborenen, frei gelassen und allen Amerikanern gleichgestellt. Nun sind in den USA die Sklavenhalter noch da, was zu einem Konfliktpotential führen könnte, was aber nicht unbedingt sein muss.

Die Pandemie erreicht in Mexico einen weiteren Höhepunkt, da ist es gut, dass die Grenze zu den USA weiter geschlossen ist.

In China gibt es einen neuen Ausbruch in Beijing, in den USA ist aber nicht mit einer zweiten Welle zu rechnen.

Alle Amerikaner sollen in einem sicheren Land leben, dafür möchte die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika Sorge tragen.

Die USA verstärken ihre Truppen im Pazifik, was zu einer Reaktion Chinas führt. Die Mächte stecken ihr Revier ab. Während Deutschland seine Grenzen wieder öffnet, lassen die USA ihre für den Personenverkehr geschlossen.  

Der Präsident unterschreibt ein Dekret, dass die Polizeigewalt unterbinden soll. Es wird auch Gewalt gegen die Polizei ausgeübt, da ist es nicht einfach, diese nicht zu beantworten.

Die Verwüstung der USA hält an. Diesmal traf es Atlanta. Zuvor kommt es wieder zu einem Mord, wieder mit der Kamera festgehalten. Das Opfer reist sich los, stielt den Teser des Polizisten, schießt auf den Polizisten, der schießt zurück. Ein sehr ungewöhnlicher Vorgang, warum macht dass Oper das? Zuvor hatte das Oper den Alkoholtest gemacht und dieser viel positiv aus.

Auch physisch ist der Präsident fit und bereit für eine neue Amtszeit. Der amerikanische  Außenminister weißt auf die Unterschiede zu China als Staat hin, bei einer Rede vor Absolventen der West Point Universität, die Amerikaner machen aber keine Unterschiede bei der ethnischen Herkunft ihrer Stundenten. Weiter weißt er auf die guten Erfahrungen mit dem Amerikanischen Modell in den letzten 75 Jahren hin.

Der Präsident möchte Wiedergewählt werden, deshalb startet er seine Wahlkampagne. Die USA müssen wiedereröffnet werden, trotz des Corona Virus.

Die Wiedereröffnung ist wichtig, um die Lebensgrundlage der Bevölkerung zu gewährleisten. Deshalb gehen die Präsidenten; Nord, Mittel und Südamerikas mit gutem Beispiel voran und verstecken sich nicht hinter Masken aus China. Ein ehemaliger venezolanischer Berater von Joe Biden, will Parallelen zwischen Donald Trump und Hugo Chavez sehen. Hugo Chávez hatte Venezuela von einer Militärdiktatur befreit und durch eine sozialistische ersetzt. Er genießt bis heute große Anerkennung in der venezolanischen Bevölkerung.

Man fühlt sich ja auch, wie in so einem Science Fiction Film. Hier war Dritter Weltkrieg, man selbst war dreißig Jahre eingefroren und der HSV spielt in der 2. Liga. Als ich noch die Raute auf dem Herzen getragen habe, da sind wir mit den Minibubis kicken gegangen. Ballbesitz Knoll, kommt von links Wuschelkopf Vokuhila, nimmt mir den Fall weg, die ganze Minibubis hinter Kevin Keegan her, Kevin spielt den Ball über den ganzen Platz, die ganze Minibubis hinter den Ball her. Mit dieser Einstellung sind wir Deutschermeister, sind wir Europameister geworden.

Joe Biden soll gesagt haben, dass man Trump mit dem Militär aus dem Weißen Haus eskortieren müsste, wenn er die Wahl verlieren würde. Darauf Trump: wenn er gewinnt, gewinnt er, wenn er verliert, verliert er und würde etwas anderes machen, es wäre aber sehr schade für das Land. Davor wurde Trump auf ein Bild angesprochen, das ein US-General geschossen haben soll, wofür dieser sich aber nun entschuldigt. Darauf ist Trump mit einer Bibel in der Hand, vor einer Kirche zu sehen. Trump findet das Bild aber sehr schön und weißt auf seine gute Beziehung zum Militär hin, dass er das Militär neu aufgebaut hat und 3 Trillionen Dollar investiert hat und dass das vor ihm noch keiner gemacht hat.

Es gibt schon wieder Flüge nach und von Italien, doch wird das sehr auf Sparflamme gehalten. Auch werden schon bezahlte Flüge storniert, ohne das Geld sofort zurück zu bezahlen, die Fluggesellschaften finanzieren sich so zwischen. Mit dem Auto müsste man über Frankreich fahren, um sicher nach Italien zu gelangen.

In den USA baut Donald Trump das Land weiter um und versucht den Neustart. Dieser ist bitter nötig, will man die USA nicht verwildern lassen. Joe Biden kündigt seine Bedenken an, dass es zu Manipulationen bei der Wahl kommen könnte (es ist keine Wahl, es ist eine Entscheidung). Weiter ist er der Meinung, dass wenn man Trump jetzt nicht abwählen würde, es zu spät sein würde, seine Reformen zurückzunehmen. Es fragt sich, ob dieser Fall nicht schon eingetreten ist?

Der Neustart muss gelingen, damit die Menschen eine Perspektive haben. Es gibt zu viele Arbeitslose in den USA. Dem kann nur durch die Wiedereröffnung der Vereinigten Staaten abgeholfen werden.

Alaska gehörte ursprünglich zu Russland und wurde durch einen Verkauf an die USA übereignet, als Grundlage dient ein Kaufvertrag, dieser könnte nichtig sein, wenn dieser gegen die guten Sitten verstößt. Dann müssten die USA Schadensersatz leisten und Alaska rückübereignen.

Venezuela soll noch sechs amerikanische Öl Manager gefangen halten, die ohne Prozess im venezolanischen Gefängnis sitzen. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um das besagte A-Team, das den Präsidenten gefangen nehmen wollte, um so die Prämie einzuheimsen.

Die Vereinigten Staaten erleben gerade ihre größte Veränderung seit Abraham Lincoln. Es kommt zu tiefgreifenden Reformen. Die USA werden wieder ein sicheres Land, in dem die Polizei eine zentrale Rolle spielt.

Musste Georg Floyd sterben, weil jemand einen Snuff-Film drehen wollte? Es ist auffällig, dass das Filmmaterial relativ gut ist: Georg “lächelt“ in die Kamera und wird von seinem Peiniger nicht verdeckt. Auch die drei “Kollegen“, die dem Ganzen beiwohnen, verdecken das Bild nicht. Normalerweise müssten sie um die Szene herum stehen, man erinnert sich an Prügeleien auf dem Schulhof, stattdessen stehen sie alle rechts neben der Szene, so dass sie zwar im Bild sind aber nichts verdecken. Auch der Kongress kniet dann, nach Drehbuch, wie im Film, nieder.

Die Akte Georg Floyd weißt zwei unterschiedliche Befunde auf, weil es zwei unterschiedliche Obduktionsberichte gibt: der erste, unmittel nach seinem Tod im Krankenhaus erstellt und der zweite: beauftragt von seinen Anwälten, nur wer bezahlt die? Fridays for Future? Black Lives Matter? Ku-Klux-Klan? Wer hat das Video gedreht? Wer hat das veröffentlicht und dafür gesorgt, dass es sich so schnell verbreitet? Warum kniet plötzlich der amerikanische Kongress nieder? Wenn 20 Schulkinder erschossen werden, machen die nicht so ein Aufsehen darum.

Jessica kenne ich aus der Eurobau, da hatte ich sie ein paar Mal auf der Mofa oder Fahrrad auf dem letzten Stück beim See gesehen. Einmal auch im Garten des Eckhauses, wo sich die Strasse gabelt und danach der See beginnt, Richtung Falkenberggymnasium, ein echter Hingucker. Muss so 37 Jahre her sein. Beim Jens hat die dann auch immer angerufen und war dann mit dem Michael zusammen. Ja, in dem Alter braucht man das wohl noch, so seine Tante. Gibt doch nichts fieseres, als eine Kaffeerunde des Hamburger Sport Vereins. Früher war der Rennsport gefährlich, dafür der Sex nicht, muss wohl gerade in dem Zeitraum passiert sein, als sich das geändert hat, mit dem Sex.

Boris Becker hat während seiner Tenniskarriere viel Geld verdient. Nun sieht Boris verdammt gut aus und hat blonde Haare. Michael Stich hat während seiner Tenniskarriere auch viel Geld verdient, nur sieht Michael nicht so gut aus und hat braue Haare. Weil Boris besser aussieht, bekommt er bessere Werbeverträge und verdient deshalb mehr Geld als Michael, nur ist das Rassismus? Ich musste während meiner Tenniskarriere viel Geld bezahlen, weil ich schlechter Tennis Spiele als Boris oder Michael, nur ist dass Rassismus? Es gibt Unterschiede zwischen den Menschen, die einen sterben an Covid-19, andere überleben es, wie Cem Özdemir, das ist Darwinismus.

Der zweite Irak Krieg basiere auf falschen Informationen vom CIA. Der Irak sollte an einer Atombombe bauen und sollte über chemische Waffen verfügen. Nichts war wahr. Joe Biden stimmte damals für den Krieg, heute sagt er: es war ein Fehler. Die Bidens, Obamas, Clintons sind Rechtsanwälte. Die verlieren einen Fall, den sieh vorher positiv prognostizierten, stellen einem dafür eine Rechnung und fragen dann noch, ob man unzufrieden mit ihnen sei. So sehen sie ihre Aufgabe darin, schön Wetter Reden zu halten und dann auf besseres Wetter zu hoffen, machen sollen aber andere. Donald Trump ist da anders, er hat einen Plan für die USA. Danach soll es allen Amerikanern besser gehen. Die USA sollen wieder ein zivilisiertes Land werden, in dem die Kinder zur Schule gehen können, ohne Gefahr zu Laufen, Opfer von Schusswaffengewalt zu werden.

Georg Floyd ist wahrscheinlich an dem Covid-19 gestorben. Das Covid-19 ist aber nicht rassistisch, es trifft Menschen aller Hautfarbe. Was rassistisch ist, was nun daraus gemacht wird. Ein rassistischer Slogan, den wahrscheinlich irgendwelche Spezialisten patentiert haben. Man wird wahrscheinlich etwaige Gegebenheiten in den USA nicht ändern können, was man machen kann: ein Leben in halbwegs zivilisierten Umständen zu ermöglichen.

Religion ist auch eine politische Sache, in den Manifesten stehen die Grundordnungen, die ein gemeinsames Leben regeln. Die Ehe ist auch ein Vertrag: bis das der Tod uns scheidet. Verfassungen regeln die Gegebenheiten von Nationalstaaten. Auf diese Verfassungen berufen sich politische Führer, wie Donald Trump oder Nicolas Maduro. Der Tod, von Georg Floyd, hat uns alle erschüttert, so etwas haben wir noch nicht gesehen. Nur, ist Georg, nicht für uns alle gestorben? Ähnlich, wie der iranische General, dem aus heiteren Himmel, eine Drohne erschlug? Der Iran erlebt gerade seine zweite Welle vom Covid-19, vielleicht sollte er mit seinem Atomwaffenprogramm aufhören?

Der Staat hat die Aufgabe seine Bürger zu schützen, dies kann er im Katastrophenfall auch mit seiner Armee tun. Der Einsatz der Armee im eigenen Land ist aber grundsätzlich Verboten, da so Militärdiktaturen verhindert werden sollen. Joe Biden ist ein wichtiger amerikanischer Politiker, der seit über vierzig Jahren die Geschicke Amerikas mitbestimmt und gehört dem sogenannten Washingtoner Astablishment an. Politiker sind auf Sponsoren angewiesen. Die Clinton Foundation ist ein beeindruckendes Beispiel amerikanischer Möglichkeiten. Deshalb hören die Politiker auch gerne auf die sogenannten Experten, die Lobbyisten, die maßgeblich von den großen Konzernen beeinflusst werden. Diese Politik entzweit zunehmend das Land, da die Lebensgrundlage großer Bevölkerungsschichten genommen wird. Ein weiteres Problem ist die zunehmende Schusswaffengewalt, die manche Stadtteile Amerikas zum Kriegsgebiet mutieren lässt. Dem ist mit herkömmlichen Mittel kaum beizukommen.

Georg Floyd hatte Symptome vom Corona Virus, nun viel sein Test positiv aus.

Präsident Trump schuf die meisten Arbeitsplätze für die Arbeiterklasse, davon profitierten überproportional viele Schwarze Arbeiter.

Der Aktienmarkt lässt auf eine schnelle Erholung des Arbeitsmarktes schließen, es könnten mehr Jobs entstehen, als verlorengegangen sind. Joe Biden fordert mehr Führung für das Land, Donald Trump setzt auf Akzente, in dem er auf eine starke Exekutive setzt und ein konsequentes Einreiseverbot für chinesische Privatpersonen.

Nun müssen alle ehrlich zu einander sein: gibt es Polizeigewalt gegen Schwarze? Die Antwort ist ja, gibt es Schwarze Gewalt gegen die Polizei? Die Antwort ist auch Ja. Um diesen Konflikt zu lösen, muss sich eine Seite auf die andere zu bewegen. Einseitige Abrüstung wäre die Lösung.

Der Präsident ist bekannt für schockierende aber wirkungsvolle Maßnahmen.

Die Demonstrationen sind nicht mit den Corona Maßnahmen vereinbar. Das steht in einem Widerspruch zueinander. Einerseits wird Trump kritisiert für ein zu spätes Handeln bei den Corona Maßnahmen, Demonstrationen sollen aber erlaubt sein, auch wenn sie nicht angemeldet sind.

Die Wuhan Krise zeigt sämtliche Schwächen auf. So ist Amerikas eigentliches Problem die Pandemie an Schusswaffengewalt. Dem wollte die Obama/Biden Administration durch schärfere Waffengesetze begegnen, nichts wurde aber realisiert. Trump geht mit seinem Law and Order Konzept gegen Kriminalität vor und erzielt auch Erfolge bei der Schusswaffengewalt.  

Joe Biden beschwört die Seele Amerikas und da hat er recht. Amerika ein Volk von Siedlern, die sich gegenseitig helfen. An den spontanen Demonstrationen sieht man, wie engagiert die Amerika sind. Auch die Polizei unterstützt diese Demos, durch spontane Bekundungen. Biden hält eine ergreifende Rede, zur Heilung der offenen Wunden Amerikas. Nur ist das möglich? Oder sieht das nicht viel mehr so aus, dass mit Biden als Präsident nur mehr schön Wetter Reden gehalten würden, die eigentlichen Probleme aber unter den Teppich gekehrt werden würden?

Während der Pandemie sind Menschenansammlungen verboten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Plünderungen und Zerstörungen sind verboten, um die Rechtsstaatlichkeit aufrecht zu erhalten, muss dagegen vorgegangen werden. Hierfür wird die Exekutive eingesetzt, die dann den Einsatz der Mittel bestimmt. Die Demonstrationen, in den USA, sind spontan und somit nicht genehmigt, dass dagegen vorgegangen wird, ist nur natürliche Konsequenz des Rechtsstaates.

Der Krankheitsverlauf von Georg Floyd erinnert stark an Covid-19 Patienten. Zuerst bekam er keine Luft, I can`t beath und dann stirbt er an Vorerkrankungen: Medikamente und Herzkreislaufstörung, so der erste Autopsiebericht. Der Tod erfolgte im Krankenhaus, wieso gab es keine Sauerstoffversorgung während des Transportes? Fehlte das Beatmungsgerät, Ventilator? Nun wird das ganze gefilmt. Zufall? Oder erinnert das nicht viel mehr an eine Maya Tradition, bei der den Göttern ein Opfer in Form eines Menschenlebens erbracht wird?

Da sollte nach den Ursachen für die Unruhen in den USA gesucht werden und die liegen bestimmt nicht bei dem Mann, der sich in seinen ABC Bunker vergräbt und verlauten lässt: sollen doch andere eine Friede, Freude, Eierkuchen Rede halten, er sei geschützt. Wieso liegt es nicht an Trump? Er ist nicht rassistisch veranlagt und er hat die Politik, die zur Spaltung führte, nicht zu verantworten. Wie sieht es mit Barack Obama aus? Ist Obama rassistisch? Schon eher. Am Ende seiner Präsidentschaft verfiel er immer mehr in Rap Triaden, während seiner Reden und machte “lustige Sachen“, wie das Micro einfach fallen lassen, als Zeichen seines Abschieds. Wieso? Wieso spricht er nicht ganz normal und verhält sich wie gewöhnlich? Da bedient Obama ein Klischee, das von Seiten der Schwarzen Community gerne aufrecht erhalten wird: das anders sein. Nun sind viele Schwarze sehr erfolgreich: im Sport und in der Musikindustrie sind sie überproportional unter den erfolgreichen vertreten, da ist man dann gerne “anders“. Was in Brasilien z.B. nicht der Fall ist. Fußballer wie Pelé oder Ronaldinho sprechen und verhalten sich normal, hier versucht man eher, einheitlich aufzutreten.

Das Wuhan Virus zeigt die Schwächen von Menschen, Unternehmen und Gesellschaften auf und beschleunigt Prozesse. Am Ende eines Lebens sind wir alle tot, der eine früher der andere später. Das Gesundheitssystem verlängert den Prozess des Lebens, über Sinn und Zweck lässt sich streiten. Nun kommt es in den USA zu Plünderungen, der Präsident muss in seinen ABC Bunker, der sich im Keller des Weißen Hauses befindet, flüchten. In den US-Bundesstaaten gibt es Kontroversen, wie gegen die Demonstrationen vorgegangen werden soll? Es gibt pro Jahr in den USA 120.000 Versetzte durch den Gebrauch von Schusswaffen, zu einer Beschränkung selbiger führt das aber nicht, eine prophylaktische Maßnahme gegen ein bedingt gefährliches Virus, lassen die USA aber erstarren, und führt zu einer Wirtschaftskrise unbekannten Ausmaßes. Wohin, das alles führen wird: Am Ende eines….

Die Ausschreitungen in Minneapolis werden durch zusätzliche Kräfte unter Kontrolle gebracht. Wenn das nicht reicht, muss das Militär zusätzlich eingesetzt werden.

Schwierige Zeiten bedeuten auch Chancen für einen Neustart, diesen können diejenigen nutzen, die vorher keine Chance hatten.

Die Kolonisierung des Mars und neue Waffen werden die USA wieder zu dem machen, was sie einst waren: die stärkste Nation auf dem Planeten.

Virologe Drosten teilt den Standpunkt von knollconsulting.de, übrigens schon vor zwei Monaten dokumentiert, dass unterschiedliche Wuhan Viren existieren und dass diese mutieren. Offiziell gibt es weniger als 10.000 Fälle in Deutschland, wovon 9700 geheilt werden und 300 aufgrund von Vorerkrankungen sterben. Warum also die Aufregung? Und wofür diese verdammte Corona APP? Die Zielrichtung ist eindeutig: Kontrolle! Jeder einzelne soll überwacht werden, wohin er/sie geht, wen er/sie trifft, was wir denken. Es soll Quasi ein Chip implementiert werden, der alles überwacht. Der nächste Schritt wäre dann, dass dieser Chip alles steuert…

Droht ein neuer West Ost Konflikt? Der Westen gegen den Osten? Der Präsident der Vereinigten Staaten möchte das Verhältnis zu China neu regeln, hier drohen neue Zölle auf Waren aus China. Dies ist besonders brisant, da die deutsche Wirtschaft sich vermehrt an China klammert. So baut Volkswagen ein Werk für Batterien in China, da China den Rohstoff für Batterien besitzt, den es in Venezuela abbaut.

Das Wuhan Virus auf seiner Reise über den Planeten, wie schlimm wird es in Latein Amerika? Der Ausgangspunkt war Wuhan, dann Iran, Europa, USA und nun Latein Amerika. Hier ist die Pandemie noch am Anfang.

Die Wahl ist auch immer ein Ereignis für jeden Bürger, dieses Erlebnis sollte den Bürgern nicht genommen werden. Diese Meinung vertritt der amerikanische Präsident und spricht sich gegen eine Wahl per E-Mail aus.

Die Wahrheit hat mehrere Seiten, diese zu zeigen, bedarf es einer Vielzahl von Aussagen, zu urteilen, welche richtig und welche falsch ist, ist unmöglich. Deshalb sollten Soziale Medien, wie Twitter, auch nicht über die Inhalte, ihrer Mitglieder urteilen dürfen. So ein neues Gesetz in den USA, das der Präsident heute verabschiedet hat.

Heim ins Reich, China führt in Hong Kong chinesische Regeln ein, damit verliert Hong Kong auch seinen Sonderstatus der Unabhängigkeit und somit viele Steuervorteile. Zu internationale Protesten kommt es kaum, nur Mike protestiert. In den USA kommt es zu immer mehr Gewalttaten, die nicht unbedingt durch Schusswaffen ausgelöst werden.

Lufthansa soll mit 9 Milliarden Euro unterstützt werden, wobei 6 Milliarden als direkte Beteiligung, für 20% der Aktien, und 3 Milliarden als Kredit gedacht ist. Air Berlin wurde  nicht gerettet und musste den Weg der Insolvenz in Eigenverwaltung gehen. Da wird nicht mit gleichem Maß gemessen.

Der Imperialismus der großen amerikanischen Technologieunternehmen muss gestoppt werden, gerade im Wahljahr. Das fordert der amerikanische Präsident.

Zurück ins Reich, Hong Kong wird an die Volksrepublik China angeschlossen.

Der amerikanische Außenminister fordert die internationale Staatengemeinschaft auf, gegen den Anschluss von Hong Kong zu protestieren. Weiter werden schärfere Sanktionen gegen den Iran verhängt, da das iranische Atomwaffenprogramm fortgeführt wird. Der Iran beliefert Venezuela mit Benzin und hat mit einer zweiten Infektionswelle des Wuhan Virus zu kämpfen. Die Bundesregierung stimmt einer gemeinsamen europäischen Schuldenpolitik zu und möchte für die inländische Wirtschaft, ein Investitionsprogramm auflegen.

In Venezuela werden die Maßnahmen gelockert und es kehrt wieder Normalität ein.  In Lateinamerika werden die meisten Neuinfektionen auf der Welt gezählt. Hier wird Brasilien zum neuen Epizentrum der Pandemie. Während es sich Venezuela leisten konnte, Maßnahmen gegen die Pandemie zu ergreifen, wird das in Brasilien nur auf freiwilliger Basis möglich sein. Hier zeigen sich die Unterschiede zwischen den Systemen: während das eine die schwächsten der Gesellschaft schützt, werden, beim anderen, die Schwächen dem Wuhan Virus überlassen.

Dax stabilisiert sich weiter, Hoffnung auf einen Impfstoff, lässt die Kurse auf ihr ursprüngliches Niveau steigen.

Das Wuhan Virus führt zu mehr Zentralismus, diese Meinung vertritt der deutsche Außenminister und brasilianische Abgeordnete, die Bolsonaro sogar als Diktator: es un dictador, bezeichnen. Donald Trump möchte auch weiter auf eine Schutzmaske verzichten, Kondome habe er auch nie genommen, was eine Anspielung auf seine fünf Kinder ist.  

Trump und Bolsonaro scheinen immun gegen das Virus zu sein. So verstarb der 92 jährige Butler des Weißen Hauses, der schon unter John F. Kennedy gedient hatte, an Covid-19. Nach einem Besuch Bolsonaros in Miami bei Trump, waren mehrere der brasilianischen Delegation anschließend positiv auf SARS-COV-2 getestet worden. Die Präsidenten ließ es aber unberührt.

Die Pandemie geht um den Planeten und scheint in Europa und den USA ihren Höhepunkt gehabt zu haben, nun ist Brasilien dran und es ist abzuwarten, wie schlimm es hier wird?

Das Wuhan Virus ist in den USA auf dem Rückzug, Brasilien trifft es aber schwer, deshalb erließen die USA einen Einreisestopp für Brasilianer, mit dieser Maßnahme, soll die Ausbreitung des Virus reduziert werden. Ein globaler Trend kann aber nicht abgeleitet werden, da das Wuhan Virus II, also SARS-COV-3 in Arbeit ist.

Das Verhältnis zu China, wird neu definiert. Da wird der Handel zwischen den Supermächten eingeschränkt werden. Nur ist China für die Welt schon zu wichtig geworden, als das Sanktionen im größeren Umfang beschlossen werden könnten.  

Die USA stellen 200 US-Millionen für den Wiederaufbau Venezuelas bereit.

Das A-Team veranschlagt 220 US-Millionen für die Gefangennahme Nicolas Maduro`s. Da könnten die 200 US-Millionen plus den 15 Millionen, die sowieso schon auf Maduro’s Ergreifung ausgesetzt sind, verwendet werden? Im Moment sitzt das A-Team aber noch im Gefängnis. Mike will es aber frei bekommen.

Ich selbst hatte über einen Zeitraum von 14 Wochen Chloroquin genommen und danach erhöhte Leberwerte, die sich aber schnell normalisierten. Das Mittel soll vor Malaria schützen und wird prophylaktisch eingenommen. Die Malaria überträgt sich durch Mückenstiche, von Mücken, die Träger des Malaria Virus sind. Die Malaria überträgt sich nicht von Mensch zu Mensch, sondern nur von Mücke zu Mensch, durch direkte Injektion in den Blutkreislauf. Also durch einen Mückenstich. Das Mittel prophylaktisch zu nehmen, ist gar nicht abwegig, da vor der Infektion eines Virus geschützt werden soll, das bei Fledermäusen vorkommt, sich nun aber von Mensch zu Mensch überträgt.

Brasiliens Präsident Bolsonaro empfiehlt es ebenfalls. Nun stand Hydroxychloroquin lange auf der to Do Liste für Brasilien Aufenthalte, ob es was genützt hat, außer anschließend zu hohe Leberwerte, sei mal dahingestellt.

Bekommen die Chinesen nun die Rechnung? Der WHO bezahlen die Chinesen schon zwei Milliarden Dollar und halten somit deren Tätigkeit aufrecht. Kommen noch weitere Forderungen hinzu? Dazu müsste der Ursprung des Wuhan Virus geklärt werden? Kommt es aus dem Labor in Wuhan? Wurde es gezüchtet, also gentechnisch behandelt? War es ein Unfall und ist somit das Labor dafür verantwortlich? Und somit China, da es sich um einen Staatsbetrieb handelt?

Viele Regierungen fordern Aufklärung über die Pandemie, wie ist sie entstanden, wie hat sie sich verbreitet? Wie sind solche Pandemien in Zukunft zu verhindern? Dies sollte eine unabhängige Kommission ergründen. Die Problematik ist in der Unabhängigkeit begründet, die ist fast nicht mehr zu finden.

In Wuhan gibt es einen neuen Ausbruch vom Wuhan Virus! Und da sind wir im Prinzip wieder da, wo unsere Reise vor dreieinhalb Monaten begann, mit dem Post von knollconsulting auf Twitter: schon 300 Tote in Wuhan, wann reagiert die Bundesregierung?

In Wuhan wird jetzt ein Massentest durchgeführt, dass heißt: alle Wuhanesen, werden auf das Virus getestet. Die positiven werden isoliert, so soll das Virus eingegrenzt werden. Ob es was nützt? Die letzten zwei Monate waren dramatisch in Deutschland, wir sind Gefangene im eigenen Land und da nützt einem auch der Reisepass nichts. Trotzdem scheint sich die Situation etwas zu normalisieren. Welche Frage sich natürlich aufdrängt, ob das alles nur zur Eindämmung der Pandemie geschieht? Wir halten die Welt ja auch nicht an, weil es kein Mittel gegen Krebs gibt oder stellen den Autoverkehr ein, weil Menschen zu Schaden kommen und sogar sterben. Was einem Hoffnung gibt; ist Schweden. Hier gibt es ein Land, das sich nicht der Virologie ergibt.

Das Wuhan Virus befällt den ganzen Körper, nicht nur die Lunge. Es wurden Rötungen an den Füßen registriert und es wurde im Gehirn nachgewiesen, ob es zu Schädigungen führt, ist bisher nicht bekannt. Was zu Spekulationen über den Ursprung des Virus führt, ist sein Name: SARS-COV-2. So kritisierte die Präsidentenberaterin Kellyanne Conway die WHO, das diese zu schlecht auf  COVID-19 vorbereitet war, da es ja schon die 19 COVID sei. Was natürlich provozierend gemeint war, wie ihr Auftritt im Oval Office. Was natürlich auffällt, ist die 2! Es gibt SARS-COVID, das damals in China geblieben ist.

Wie ist die 2 entstanden? Oder wo ist der Unterschied zu 1? Der Unterschied ist in den Spike Proteinen begründet, die dem Virus das Fliegen ermöglicht. Nun teilen einige Leute eine gewisse Begeisterung, bzw. Respekt für das Virus: So hat Bill Gates so etwas noch nicht gesehen, in dem Gefängnis, das in dem Wahlkreis von Adam Schiff liegt, sind schon 70% der Insassen positiv. In Wuhan ist es nun wieder aufgetreten, was zu einem Massentest in der Stadt führte. Nun geht das Leben weiter und wir können unser Leben nicht völlig einstellen, nur weil in China ein Sack Reis platzt. So will der CEO von TESLA wieder zum normalen Leben zurückkehren, natürlich unter Einhaltung der neuen Hygieneregeln.

Die Spannungen nehmen zu, wird es noch zu einer Lösung kommen?

Durch das Wuhan Virus entstehen große Schäden, kann dafür ein Land verantwortlich gemacht werden? Oder sollten wir das ganze nicht als eine Chance sehen? Für einen Neuanfang, in einer besseren Welt.

Das Land wird den Anschluss verlieren, das jetzt nicht Wiedereröffnet! Länder werden sich in Zukunft kein gutes Gesundheitssystem mehr leisten können, wenn sie nicht arbeiten. Von auf der faulen Haut liegen, kann man keine guten Medikamente kaufen.

Was in der deutschen Medienlandschaft erschreckend ist, dass wenn die Meinung von Außenministern großer Länder, wie: USA, China, wiedergegeben wird, man schnell in die Ecke von Verschwörungstheoretikern gestellt wird.

Da wird ein Großteil des Globus einfach ausgeblendet.

Die Tesla Werke wieder hochzufahren, ist eine gute Idee, da das Arbeitsplätze sichert.

Es muss ein gesundes Gleichgewicht gefunden werden: zwischen Sicherheit und ökonomischer Vernunft. Die Sozialistischen Länder Südamerikas können es sich leisten, dass sie ihre Wirtschaft runter fahren, ohne die Ernährung der Bevölkerung zu gefährden. Das wird in Brasilien nicht möglich sein, da Brasilien zwar eine gesunde Wirtschaft hat, die die Bevölkerung ernähren kann, aber über unzulängliche Soziale Sicherheitssysteme verfügt.

Das Wuhan Virus erreicht das Weiße Haus, wen trifft es als nächsten? Nach der Theorie der Massenverbreitung und der leichten Übertragungswege, müsste das ganze Weiße Haus infiziert werden, danach müsse es geschlossen werden. Man geht aber den Weg des Testens, die positiven werden isoliert und Anthony Fauci.

Wurde Roy von einem Tiger infiziert?

Möglich wäre es, ein Tiger im New Yorks Zoo ist positiv! Es mag ein Schicksal der Ironie sein, dass Roy einen Tigerbiss überlebte, nun aber von einer Krankheit dahin gerafft wurde, die Tiger und Menschen befallen kann.

Eine Übertragung vom Tier auf den Menschen ist möglich! Der harte Schanker ist so entstanden. Diese Krankheit entstand in Südamerika, als sich Scharfhirten an ihren Tieren verlustierten. Daher rührt die Redensart: Fick die Zige.

Somit wäre also auch eine Übertragung von einer Fledermaus auf den Menschen denkbar. Was neu an dem Wuhan Virus ist, ist seine Übertragung. Die ist vergleichbar mit der Schweinepest, die sich rasend schnell ausbreitet und den Großteil einer Population trifft.

Sollte Maduro entführt werden? War die Prämie von 15 Millionen US Dollar, der US Regierung ausschlaggebend dafür? Auch ein Dokument ist aufgetaucht, das die Unterschrift von Juan Guido trägt. Es sind acht Amerikaner inhaftiert wurden, die im karibischen Meer aufgegriffen wurden, was sie da genau wollten, ist noch nicht ersichtlich. Die USA bezichtigen Venezuela, des Drogenschmuggels in die USA, deshalb auch das Auslieferungsgesuch, mit der Prämie.

Für Information, die zu Ergreifung von Nicolas Maduro führen, zahlen die USA 15 Millionen Dollar.

Das A Team hatte ein Dokument bei sich, in dem die Absichten der Operation Gideon erklärt werden. Diese Dokument wurde vom A Team und von Juan Guido unterzeichnet. Gegen alle Unterzeichner wurde Haftbefehl erlassen, bis auf Juan Guido, der als “Flüchtiger vor der Justiz” bezeichnet wird.

Das A Team wurde gefangengenommen, beim Versuch an Venezuelas Küste zu landen.

Das A Team wurde nicht vom Präsidenten beauftragt, es handelte in eigener Verantwortung, so dass es nun auch die Konsequenzen tragen muss. In Venezuela gelten, wie in den USA, Einreisebestimmungen, die da lauten: Keine Einreise möglich, wer trotzdem einreist, bricht geltendes Recht und muss die Konsequenzen tragen. Zwar möchte Mike die Gefangenen wieder frei bekommen, die müssen aber erst einmal erklären, was sie in Venezuela wollten? Sie werden bezichtigt, dass sie Nicolas Maduro entführen wollten. Ein Motiv hätten sie, für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung Maduros führen, zahlt die US Regierung 15 Millionen Dollar. Ich hatte auch schon einen geliefert, siehe: community-lounge.com, aber noch kein Geld erhalten. Dafür hat Olaf überwiesen, Danke Olaf! Ich wähle jetzt SPD! Glaubt nicht den Umfrageergebnissen, die lügen! Mach schon mal das nächst Paket fertig!

Sterben müssen wir alle, der eine früher der andere später. Nur, musste Roy schon gehen? Zugegeben mit 75 wird es dann mal zeit, nur war seine Zeit schon wirklich gekommen? Das Wuhan Virus macht auch vor Deutschen in den USA nicht halt und löst da die Lungenkrankheit Covid-19 aus, es gibt Medikamente, die helfen sollen: Trotz Remdesivir Roy tot! Remdesivir war es nicht. Da ist die Asciertonapoli schon besser, das ist Butplasma von geheilten Patienten. So spendet Tom Hanks sein Blutplasma, damit andere Covid-19 geheilt werden.

Wenn man also Topfit ist, wie Manuel Neuer, braucht man keine Medikamente, wenn schon etwas älter und angeschlagen so wie Roy, Roy hätte was besseres verdient, dann benötigt man das Blutplasma von Tom Hanks.

Dax nimmt die wichtige Marke von 11.000 Punkten ins Visier, Deutschland könnte als Gewinner aus dem Krieg hervorgehen, beim dritten Mal klapp es eben…

Die westlichen Nationen leben im Zeitalter der Deflation, das bedeutet, dass Geld wird immer mehr Wert. Im Gegensatz zur Inflation, wo das Geld immer weniger wert ist. Das sollte eigentlich Gut sein, bremst aber die Wirtschaft und führt zu weniger Beschäftigung. Japan geht schon seit Jahren mit Konjunkturprogrammen und Helikoptergeld dagegen an. Das ist jetzt in Deutschland auch geschehen: Helikoptergeld an Selbstständige und Kredite für Unternehmen: Adidas und Lufthansa. Die Wirtschaftsubjekte nehmen wieder Geld auf, das dann in den Wirtschaftskreislauf gepumpt wird und so die Wirtschaft ankurbelt, das wieder zu mehr Beschäftigung führt und so die Leute von der Strasse holt. Was jetzt zu einem wirtschaftlichen Einbruch geführt hat, ist nicht nachhaltig, weil der auf einem Konsumverzicht der privaten Haushalte zurückzuführen ist, der aber schnell wieder ausgeglichen wird. Was nachhaltig ist, ist der Mehrbedarf an Pharma und Hygieneschutzartikel. In beiden Segmenten ist Deutschland führend.

Wollen die USA in Venezuela intervenieren? Die USA unterstützen Juan Guido, doch der hat keine demokratische Mehrheit in Venezuela. Er soll als Übergangspräsident fungieren, bis ein demokratischer Präsident gewählt wurde. Dieses Unterfangen ist sehr fragwürdig, da Nicolas Maduro ursprünglich demokratisch gewählt wurde. Die Realität, wird wie in den meisten Ländern so aussehen, dass es keine demokratischen Mehrheiten geben wird. Hier hat man die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Fremde Insekten im Bundesstaat Washington entdeckt, wahrscheinlich aus Asien, wie gefährlich sie sind, ist noch nicht abzuschätzen.

Der Laborleiter aus Wuhan führt an, dass nichts an dem Wuhan Virus künstlich sei, weiter sagt er, dass sie in dem Labor keine Biowaffen herstellen. Was ja mal interessant wäre, was die da machen? Sie forschen an Corona Viren, die sich in Fledermäusen befinden. Dafür werden sie diese Viren wahrscheinlich isolieren und dann werden Experimente an den Viren durchgeführt. Was zu klären wäre, warum dieses nur bei Tieren vorkommenden Viren auf einmal auf den Menschen überspringen? Da könnte der Schlüssel in dem Labor in Wuhan liegen: Ein Corona Virus wurde isoliert, dann sterben diese Viren gewöhnlich, da sie keinen Wirt haben. Nicht so in den Wuhan Labor, da wurden sie in einer Nährlösung am leben gehalten. So lernte das Virus außerhalb der Fledermaus zu überleben und sprang dann aus dem Reagenzglas auf den Menschen über, weil die Hygienevorschriften nicht eingehalten worden.

Wusste Juan Guaidó von der Invasion der acht Amerikanern in Venezuela? Diese Frage stellt man sich in Venezuela. In den deutschen Medien ist davon aber nichts zu lesen oder zu hören. Warum? Ist diese Meldung zu unwichtig? Ist sie falsch? Darf ich das noch im Rahmen dieses Blogs schreiben? Haben wir schon einen Filter für Nachrichten aus dem Ausland? Ausreisen dürfen wir ja nicht.

Man muss doch auch mal an die denken, die mit dem Ende des Lock Up s ihren Job verlieren! Nun war man wichtig, rettete Leben, bekam viel Geld und nun? Wartet wieder die Arbeitslosigkeit auf einem. Wie wichtig das ist, zuhause zu bleiben, wird doch total unterschätzt.

Mike fordert von Maduro die Freilassung der amerikanischen Gefangenen, wenn welche da sind? Laut Nicolas Maduro sollen acht Leibwächter von Donald Trump aufgegriffen worden sein, beim Versuch in Venezuela zu landen. Dieser Versuch erfolgte von der Seeseite, also von der Karibischen See aus. Parallelen zur Schweinebuchtinvasion auf Kuba, durch John F. Kennedy sind da.

Der chinesische Arzt aus Wuhan musste schon mehr, deshalb musste er sterben. Wir wissen weniger, leben dafür aber noch. Ich weiß, dass ich nichts weiß. Lieber dumm sterben, als jung sterben. Lieber rot als tot, so schlimm war’s nun auch nicht, weiß Angela.

Unvorsichtige Reglungen beeinflussen die Pandemie stark, England ist ein abschreckendes Beispiel!

Nachdem die amerikanische Armee nicht weiß, wo es herkommt, Bill Gates, seine Äußerungen als schwersten Fehler seines Lebens bezeichnet, der amerikanische Kongress, auch nichts weiß, den muss man Fragen, wenn internationale Aktionen durchgeführt werden, Fauci es als ein natürliches Virus bezeichnet, könnte man Mikes Äußerungen, wie folgt deuten: Es ist aus dem Wuhan Labor, in dem an Corona Viren geforscht wird, entwichen, es ist also ein Virus aus dem Labor, das natürlichen Ursprungs ist. Diese Corona Viren kommen bei Tieren, wie Fledermäusen, vor, übertragen sich aber nur von Tier zu Tier, sind also für den Menschen ungefährlich. Dass dem nicht so ist, fand der chinesische Arzt aus Wuhan heraus, der musste aber sterben, denn er wusste schon mehr….

Liegt ein Verschulden Chinas bei der Übermittlung von Daten vor? Hat die WHO fahrlässig Daten unterschlagen? Dies müsste geprüft werden! Man könnte auch damit anfangen, dass das chinesisch Wissenschaftler machen, anonym, gegenüber der WHO, sie sollten ihre Sichtweise schildern. Da sollte zuerst einmal geklärt werden, ob das Virus natürlichen Ursprungs ist oder aus einem Labor kommt, also eine Laborratte ist?

Zur Eindämmung der Pandemie gehen die Länder unterschiedliche Wege, während Italien auf strenge Regeln setzt und die Infektionszahlen auf 0 begrenzen möchte, scheint Deutschland einen Weg der Herdenimmunität zu gehen. Hier scheint  ein Reproduktionsfaktor von 1 gewünscht sein, also dass die Infektionszahlen  konstant bleiben. Man geht von bis zu 2 Millionen Infizierten in Deutschland aus, Inkubationszeit durchschnittlich 2 Wochen. Das macht pro Monat 4 Millionen Infizierte, im Jahr 48 Millionen infizierte, dann wären in 1,5 Jahren alle Deutschen infiziert, also Kursziel erreicht und die Rentenproblematik gleich mit. China sei Dank!

Eine US-Analyse sagt, dass es einen Verdacht gibt, dass das Virus aus dem Labor in Wuhan kommt. Die Analyse sagt auch, dass bestimmte Teile des Virus natürlichen Ursprungs sind.  

China fordert den Beweis, dass es sich um ein Lobor Virus handelt.

In Spanien ist das Schlimmste vorbei und es sind wieder Betten auf der Intensivstation frei.

Nachdem Italien zu den Siegermächten wechselte, Deutschland seine Kapitulationsurkunde am 08.05.1945 unterschrieben hatte, machten die Japaner noch fleißig weiter. Mit dem Resultat, dass sie sich noch zwei Atombomben fingen, irgendwie scheinen die aus der Geschichte gelernt zu haben.

Hätte die Pandemie gestoppt werden können? Wenn ja, dann wäre China dafür verantwortlich, wenn nicht und es ist Gott gegeben, dann muss die Welt lernen damit zu leben. Das Land, die Region, die das am schnellsten lernt, gehört die Zukunft.

Es ist davon auszugehen, dass sich innerhalb der nächsten zwei Jahre bis zu 60% der Bevölkerung angesteckt haben wird, da wird das Wuhan Virus nicht zu stoppen sein.

Die Experten warnen vor der Wiedereröffnung, da sich so das Wuhan Virus verbreitet, nur wahrscheinlich bekommen es sowieso die meisten. Da ist es sinnvoller mit vorsichtigen Öffnungen zu beginnen, in denen die neuen Hygienevorschriften befolgt werden.

Es wird nach einem Schuldigen für die Krise gesucht, wer könnte für das Dilemma haftbar gemacht werden? Dafür wäre es wichtig, die Entstehung des Wuhan Virus zu entschlüsseln. Eine Untersuchung wäre angebracht, die dann wahrscheinlich zu keinem abschließenden Ergebnis führen würde. Da wäre es wichtig, erst einmal zu retten, was noch zu retten ist. Eine Lockerung der Maßnahmen wäre angebracht, um den wirtschaftlichen Schaden in Grenzen zu halten.

Gegen das Wuhan Virus ist keine Nation gefeit, man kann nur hoffen, dass es irgendwann verschwindet. Bill Gates, Gründer von Microsoft, hatte die Pandemie 2005 auf einem Symposium vorausgesagt. Er hatte das Datum gleich mitgeliefert und das stimmt nun mit der momentanen Pandemie überein. Das gibt nun Anlass zu Spekulationen; ist es Zufall, kann Gates so etwas voraussagen oder wurde da nachgeholfen? Da muss Gates nicht selber tätig geworden sein, aber er kann Fans inspiriert haben? Nun forscht die Gates Stiftung an einem Impfstoff, wenn sie ihn findet, vielleicht hat sie ihn ja auch schon, würde das seinen ursprünglichen Erfolg übertreffen. Die meisten auf dieser Welt kennen seinen Affengriff, wenn bei Microsoft nicht mehr geht, dann muss man den verwenden. Vielleicht kommt jetzt der Affengriff II DOS?

Dax stabilisiert sich weiter, deutsche Wirtschaft scheint mit einem blauen Auge davon zu kommen.

Bei Verdacht auf das Wuhan Virus sollte getestet werden, es sollten aber keine Massentests durchgeführt werden, da das in einer Hexenjagd enden könnte. So sollte darauf geachtet werden, dass nicht in Hysterie verfallen wird, da dies zu Reaktionen führen würde, die die Lage destabilisieren. Luxemburg macht den Massentest, da es sich um ein kleines Land handelt, ist es hier einfach zu bewerkstelligen, es ist aber keine generelle Lösung.

Mit dem Desinfektionsmittel sollte man die Hände waschen. Man sollte es nicht trinken. In der Wuhan Krise, kommt es zu Missverständnissen. Was ist es, woher kommt es? Die Krankheitsverläufe sind sehr unterschiedlich, so wird von vielen berichtet, dass sie zwei Wochen krank waren und dann völlig genesen sind, andere sind nach einer Woche tot.  Das wird in Deutschland auf Vorerkrankungen zurückgeführt und dass das Wuhan Virus, dann nur der Tropfen ist, der das Fass zum Überlaufen bringt. Das kann aber auch andere Gründe haben? So war der 9. Mai 1945 Kriegsende in Deutschland. Die Japaner haben aber noch bis zum 2. September weitergemacht.

England wollte den Weg der Herdenimmunität gehen, doch das wird eine Immunität ohne Herde, da sollten diejenigen einmal aufwachen, die noch nicht begriffen haben, mit was wir es hier zu tun haben!

Kleine Unternehmen werden stärker von der Wuhan Krise getroffen als große. Da kleine Unternehmen stärker auf den persönlichen Kundenkontakt angewiesen sind. Da wird sich das Verhaltensmuster der Konsumenten ändern, dem müssen die kleinen Unternehmen folgen, wollen sie am Markt bestehen.

Kim wird zurückkehrten oder wie ist sein Gesundheitszustand? Er soll sich im Wachkoma befinden, was immer das heißen mag? Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin! Die Offensiven der Türkei und Saudi Arabiens sind eingestellt, Kim war der letzte, der noch testete, hat das aber gesundheitsbedingt eingestellt. Die einzigen, die wieder ballern, sind die Deutschen, hatten ja auch 75 Jahre Pause. Ob es noch in diesem Jahr Wahlen in den USA geben wird? Darüber gibt es widersprüchliche Aussagen. Einerseits soll das Joe Biden bezweifeln, andererseits bereitet er sich auf die Wahlen vor, hoffentlich bleibt er gesund.  

Hamburg führt ab Montag, den 27.04.2020, die Atemschutzmaske beim Einkaufen ein, da wird die Bevölkerung nicht eingeschränkt und es stellt einen zusätzlichen Schutz gegen das Wuhan Virus da.

Die Air Berlin Tochter Walter meldet Insolvenz an, sie wurde im Wet Leasing von Eurowings gemietet. Die nun den Mietvertrag kündigt, da im Zuge der Flugbeschränkungen, die Kapazitäten nicht mehr benötigt werden. Die Fluggesellschaft befindet sich in Insolvenz in Eigenverwaltung, es wird ein neuer Mieter gesucht.

Im Rahmen der Wuhan Krise, kommt es immer mehr zu Falsch Meldungen, Fake News, was Joe Biden zum Anlass nimmt, vor dem Trinken von Bleichmitteln zu warnen. Vorher hatte der Präsident angeregt, der Bevölkerung Desinfektionsmittel zu spritzen, was den Hygiene Wahn charakterisieren sollte, aber nicht ganz ernst gemeint war.

Massen Tests auf das Wuhan Virus können gut sein, können aber auch für totalitäre Zwecke missbraucht werden. Die Inkubationszeit beim Wuhan Virus beträgt bis zu 55 Tage. Das bedeutet, jemand hat keine Krankheitssymptome, überträgt aber trotzdem das Virus, deshalb wird der Massentest gemacht, damit die Überträger herausgefiltert werden. Die Massentests wurden in Süd Korea durchgeführt. Das bedeutet, wenn jemand positiv getestet wurde, dann wird derjenige isoliert. Auch wenn sich Familien im Urlaub befanden, wurden sie dann noch im Hotel auseinander dividiert, wenn ein Test positiv war. Es gibt dann eine Datenbank, in der jeder Einwohner Südkoreas erfasst ist, mit seinem Testergebnis. Die positiven dürfen dann nicht auf die Strasse. In Italien wird so ein Vergehen, dann mit 12 Jahren Haft geahndet. Das ist einerseits gut, da so die Übertragung des Wuhan Virus eingedämmt wird. Anderseits könnte so ein Test auch missbraucht werden, um bestimmte Personen zu isolieren. Man könnte ja einfach ein Testergebnis vertauschen und dann muss diese Person in Isolation.

Die Lage im Persischen Golf spitzt sich zu, hier wäre jetzt auch die deutsche Marine gefordert, um US amerikanische Kräfte zu unterstützen und die neue Strategie, dann auch zu Wasser umzusetzen.

Ein Stillstand der Produktion, kann zu globalen Problemen führen, wie Hungersnöte, da müssen die Maßnahmen im Verhältnis zum Problem stehen. Der Krisenverursacher: das Wuhan Virus, wirft Fragen auf? So wirkt es in den Ländern dieser Erde unterschiedlich. Das wird damit zusammenhängen, wie dicht sich das Virus an seiner primären Austrittsstelle befindet. Der Entdecker, der chinesische Arzt aus Wuhan, ist daran gestorben, nun war er bei bester Gesundheit und in jungen Jahren. Auch in Italien sterben viele junge Leute, die keine Vorerkrankungen haben, im Gegensatz zu Deutschland, wo die Krankheitsverläufe meist positiv sind. Das wird auch mit dem Virus zusammenhängen, das sich mutiert. Nun wird durch das Virus ein großer Schaden verursacht und es wird zunehmend die Schuldfrage diskutiert. Es kommt aus Wuhan, da besteht weitgehend Einigkeit, nur wie es dahin gekommen ist und wie es entstanden ist, darüber gibt es keine Gewissheit. Für die Labortheorie spricht am meisten, nur ob es aus dem Labor in Wuhan gekommen ist oder ob es dahin transportiert wurde, ist unklar.

In den USA werden nur noch Arbeitserlaubnisse an Amerikaner ausgestellt, das verteuert die Lohnkosten, sichert aber Amerikanern Arbeitsplätze! Wieder eine sehr gute Entscheidung des Präsidenten. Die USA sind nach wie vor ein Einwanderungsland. Einfache Arbeitsstrukturen ermöglichen Menschen, aus allen Herrenländern, ein auskommen. Ein gut verständliches Englisch, leistet sein übriges. Eine Arbeitserlaubnis ist aber nicht so einfach zu erlangen,  deshalb sind auch viele illegal beschäftigt. Durch sichere Grenzen wird das nun aber auch immer schwieriger. Das ist für die einheimischen Beschäftigten aber besser, da sie nun weniger Konkurrenten haben.

Auch nach drei turbulenten Jahren als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, überrascht Donald Trump immer noch mit zielgerichteten Lösungen für unerwartete Probleme, die er auf seine Weise löst. Eine Art und Weise, die es nur in Amerika geben kann.

Knollconsulting.de hatte schon im Februar vor dem Wuhan Virus gewarnt und von der Bundesregierung Konsequenzen gefordert! Eine weitere Forderung, flächendeckende Einführung der ff3 Maske oder von Masken, die diesen Standart erfüllen! Wie sieht dieser Standart aus? Die Maske hat einen Filter, dieser filtert die Luft von Keimen und Viren, also auch von dem Wuhan Virus! Jeder Bürger Deutschlands, sollte so eine Maske haben!

Nach Luft und Land fehlt noch die Feuertaufe für die Marine. Mit der Erfindung des Radars war zwar der U-Boot Krieg verloren, trotzdem schaffte es die deutsche Marine, während des zweiten Weltkriegs, bis an die amerikanische Atlantikküste. Vor Norfork können Taucher ein deutsches U-Boot besichtigen, das dort von amerikanischen Kräften, versenkt worden ist. Mit Viren hatten unsere Soldaten auch damals schon zu kämpfen, so wurden unsere Landser im Kaukasus mit der Malaria infiziert. Eine Infektion, die ein Leben anhält. Ich selber hatte während meines Indonesien Urlaubs zur Prophylaxe gegen Malaria tropica  

Hydroxychloroquine genommen, was zu erhöhten Leberwerten führt und so auf Hepatitis schließen lässt. Wenn man das Mittel absetzt, normalisieren sich die Blut Werte. Vielleicht lag es auch an den täglichen zehn Bintang, die gegen die Hitze konsumiert werden mussten.  

Biden kritisiert Trump, dass noch 40.000 Chinesen in die USA gelassen wurden, nachdem der Einreisestopp für die Chinesen galt. Nur, WHO oder Biden hätten gar keinen Einreisestopp erlassen. Da hat Trump unwahrscheinlich schnell reagiert! Zu dem Zeitpunkt hat man noch gedacht, es bleibt, wie bei SARS 2003/4 in China. Und nun befinden wir uns in einem Wirtschaftskrieg, indem es um was geht? Um Geld! Wer kommt für den Schaden auf? Hier muss nun Stärke gezeigt werden, damit man ernst genommen wird! Deutschland regiert mit ungewohnter Härte: Nachdem die Luftwaffe ihren ersten heißen Einsatz geflogen hat und eindrucksvoll demonstrierte, warum der deutsche Blitzkrieg so gefürchtet ist, war nun das Heer dran und demonstrierte in alter Wehrmachtstradition die deutsche Panzerüberlegenheit, die mit der Tigergeneration ihren letzten heißen Einsatz 1945 in den Ardennen hatte und nun wieder in Afghanistan ihre Schlagkraft demonstrieren konnte.

Der Übertragungsfaktor hat einen Faktor von 0,7% ( Quelle: Bild ) erreicht. Virologen erhoffen sich einen von 0,5%( Quelle: wird nicht verraten). Das bedeutet; jeder zweite infizierte steckt einen nicht infizieren an. Die Pandemie nimmt also ab, da es mehr geheilte als neu infizierte gibt. Also, auf zwei geheilte, kommt ein neuer Kranker.

Dieser Trend ist in Europa zu sehen, besonders Italien macht große Fortschritte. Die Haltbarkeit des Wuhan Virus beträgt aber zwei Jahre. Das bedeutet; wenn jetzt ein infizierter auf eine Massenveranstaltung oder ins Kitz Loch geht, dann haben wir wieder einen Multiplikatoreffekt und der Faktor steigt wieder. Nun sind in Deutschland die Intensivbetten nicht einmal zur Hälfte belegt. Das bedeutet: Merkel hat zu viele Beatmungsgeräte bestellt. Da muss Sie entweder welche abbestellen oder die Maßnahmen lockern.

Barack Obama hatte eine Vision: allen Amerikanern eine Krankenversicherung zu ermöglichen. Den Mars zu kolonisieren wäre einfacher gewesen. Nur ist das Ziel: Präsident der Vereinigten Staaten zu werden ebenfalls sehr ambitioniert. Nur hätte er das mit Bernie Sanders machen müssen, denn der will das auch und zudem bedarf es dazu auch einen Systemwandel, denn in einem Kapitalistischen System, ist das nicht möglich. Skandinavische Länder haben z.B. ein Gesundheitssystem, das vorbildlich ist. Nur herrscht in diesen Ländern ein sehr hoher Spitzensteuersatz, der bis zu 100% reichen kann, vom Kapitalismus kann man hier nicht mehr sprechen. Lange Rede kurzer Sinn, eine staatliche Krankenversicherung, ist in den USA nicht möglich! Trotzdem lief die Wirtschaft unter Obama sehr gut, das liegt daran, dass Obama, gerne auf den Rat von Experten hört und das die Lobbyisten der amerikanischen Großkonzerne, die den amerikanischen Imperialismus fördern, nämlich den amerikanischen Lizenzvertrieb. Wie z.B. Coca Cola. Coca Cola gibt die Marke und lässt in der ganzen Welt produzieren und vertreibt die Cola Getränke. Vom jeden verkauften Getränk geht ein Teil an Coca Cola. Andere Länder arbeiten für Coca Cola und führen einen Teil ihrer Einnahmen an Coca Cola ab, die Lizenzgebühr. Der Planet arbeitet quasi als Kolonie für die USA. Dafür verteidigen die USA mit ihren Verbündeten die freie Welt. Fragt sich nur gegen wen? Denn den Kommunismus gibt es ja nicht mehr. Deshalb wird in unregelmäßigen Abständen, das unbewaffnete Syrien bombardiert, da die schießen nicht zurück und hier versteckt sich der IS. Soweit so gut. Das Problem bei der Sache ist nur, dass ein Teil der amerikanischen Bevölkerung, nichts von diesem amerikanischen Imperialismus hat. Das sind all diejenigen, die nicht in den amerikanischen Großkonzernen arbeiten und die Arbeiter, da nur noch im Ausland produziert wird. Denen fehlt die Lebensgrundlage. Ein weiteres Problem der USA, ist die Pandemie an Schusswaffengewalt. Der wollte Obama mit einer Beschränkung des Waffenbesitzes entgegenwirken. Das wird aber genau wie die Krankenversicherung nicht in den USA funktionieren, da der Waffenbesitz zu den Freiheitsrechten der Amerikaner gehört. Also wird ein neues Waffengesetz nichts bringen. Nun gab es das Recht auf Waffenbesitz schon immer in den USA, nur die Pandemie ist neu. Die Lösung von Donald Trump sieht vor, dass er die Zeit zurückschrauben möchte, die USA also in die Zeit der 60er zurückschraubt, als es all diese Probleme nicht gab. Und das könnte gelingen, alle werden geordnet, sauber über diesen Planeten laufen, neue Gesetze werden dann nicht mehr von Nöten sein, da alle sich an die bestehenden halten.

Barack Obama hat das Talent, komplexe Sachverhalte klar und verständlich darzustellen. Das macht sie einer breiten Masse zugänglich. Seine Präsidentschaft war von einer breiten internationalen Zustimmung gekennzeichnet, er bekam den Friedensnobelpreis. Das muss sie aber nicht besser gemacht haben. Was nützt es den Opern eines Schulmassakers, wenn der Präsident auf ihrer Trauerfeier weint? Gut wäre gewesen, wenn er die Gefahr erkannt und präventive Maßnahmen ergriffen hätte.

Die Hilfen von den USA für Venezuela wurden abgelehnt mit der Begründung, dass dies eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten sei. Auch Hilfen von der Europäischen Union wurden skeptisch betrachtet, mit der Begründung, Trump benutze die Europäische Union, um in Venezuela zu intervenieren. Wer helfen durfte und hilft ist: China.

Nun macht das China nicht ohne Gegenleistungen. China baut Öl, Gas, Metalle, Coltan, Lithium, Wasser ab. Indem China Organisationen, wie die WHO benutzt, um Länder wie Venezuela, abhängig von sich zu machen, bringt es immer mehr Rohstoffe unter seine Kontrolle. Schon heute muss BMW bei China anfragen, ob es Lithium, das für die E-Mobilität gebraucht wird, bekommen kann. Hier ist schon ein Ungleichgewicht entstanden. Das westliche Abendland kann sich glücklich schätzen, dass es Donald Trump hat, der die Interessen der westlichen Welt schützt und verteidigt.

Die WHO sollte sich an ihre Richtlinien halten, diese besagen, dass alle relevanten Informationen, die die Mitgliedsstaaten betreffen, geteilt werden müssen. Da wäre es z.B. wichtig, wenn China ein neues Virus entdeckt, dass dies an alle Mitgliedsstaaten übermittelt wird. Das wurde aber nicht gemacht. Als die USA schon einen Einreise Stopp für China erließen, hielt es die WHO noch nicht einmal für nötig eine Warnung für China herauszugeben. Dies zog schwerwiegende Konsequenzen nach sich! Italien wurde durch das fahrlässige Verhalten der WHO so schwer getroffen, dass man von einem Angriff ausgehen musste. Auch nach der Katastrophe in Italien, hielt die WHO es immer noch nicht für nötig, vor Reisen, bzw. vor einem Reiseverkehr mit China zu warnen. Da werden die Richtlinien nicht eingehalten, was Konsequenzen nach sich ziehen sollte!

Also Fledermäuse essen die auch! Werden die dann roh gegessen oder werden die dann noch gebraten? Es erinnert mich an eine Episode aus meinem Indonesienurlaub, als mich mein asiatischer Freund fragt: also den Kopf isst Du auch? Da die da eine starke Soja Soße verwenden, die schwarz ist, merkt man gar nicht, was man isst, weil alles nach dieser Soja Soße schmeckt. Inzwischen soll es Hinweise auf eine chinesische Wissenschaftlerin geben, die in einem Labor in Wuhan arbeitet und Virenforschung betreibt( Quelle: ntv). Die könnte man ja befragen? Oder die WHO (World Health Organisation) befragen. Kleiner Scherz, ich vergaß, das ist ja China. Nun aber noch was positives! Malle fällt nicht aus! Ist ja nur einmal im Jahr. Ab Juni oder Juli fliegen die Flieger wieder.

In der Wirtschaftstheorie gibt es die Überlegung, dass das politische System mit dem wirtschaftlichen übereinstimmen muss, also korreliert. Also, ein zentralistisches System impliziert eine Planwirtschaft. In einer freien Marktwirtschaft hat man auch eine Staatliche Wirtschaft, also der Staat, Subventionen, hier greift der Staat regelt ein. Die sogenannte Staatsquote. Die Quote bestimmt den Demokratiegrad des jeweiligen Landes. Demnach könnte kein Kommunistisches Land eine Freie Marktwirtschaft haben. Dem widersprach ich schon 1993, mit dem Hinweis, dass Hongkong eine Freie Marktwirtschaft und eine zentralistische Regierung hätte. Mein Widerspruch wurde abgelehnt mit der Begründung, dass Hongkong britische Kronkolonie sei und somit demokratisch, ich widersprach mit dem Hinweis, dass es eine Sonderwirtschaftszone sei. Wie denn auch sei, am Beispiel Chinas, sieht man ja, dass Freie Marktwirtschaft und Kommunismus funktionieren können. Mit einer Geschwindigkeit, die die Demokratische Marktwirtschaft übertrifft, wenn China sein Wachstum halten würde. Das begeistert auf der einen Seite natürlich, birgt aber auch die Gefahr in sich, dass wir dann alle in so einem System leben müssen. Und tun wir ja im Moment auch. Da müsste das Verhältnis geregelt werden, so dass beide Systeme überleben können: Also wieder Mauer drum, dann kann da kein Wuhan Virus raus.

Irgendwoher muss das Covid-19 ja gekommen sein? Und da wird es auch nicht alleine gekommen sein? In der Bibel wird von Plagen berichtet, die von Gott geschickt wurden, um den Menschen zu bestrafen. Da wird von Heuschreckenplagen berichtet, die die Ernte zerstörten und so die Menschheit in eine Hungersnot schickten. Nach bisherigen Informationen soll das Covid-19 durch ein Virus ausgelöst werden – hier wird vom Wuhan Virus gesprochen- das auf einem Wildtiermarkt in Wuhan auf dem Menschen übergegangen worden sein soll und von dort die ganze Welt infiziert haben soll. Wenn dem so wäre, könnte man diese Wildtiermärkte in China indirekt dafür verantwortlich machen, dass sich jetzt die gesamte Menschheit in Quarantäne befindet. Folglich wäre es doch sinnvoll, diese Wildtiermärkte zu schließen! Was macht aber China, öffnet sie wieder. Das widerspricht doch jeglicher Vernunft!  

Bernie Sanders verzichtet auf seine Kandidatur und macht so den Weg für Joe Biden frei. Wer nun dachte, er tut alles, um seine Anhänger für Joe Biden zu begeistern, irrt. Das liegt auch an den politischen Inhalten, die die beiden vertreten. Bernie Sanders gilt als der amerikanische Sozialist und ist da bei den Demokraten eigentlich völlig falsch. Nun gibt es in den USA aber keine Arbeiter oder Sozialdemokratische Partei und deshalb tritt der Parteilose aus Vermont für die Demokraten an. Nun hat Donald Trump schon mehr von Sanders Vorschlägen realisiert, als der zu hoffen wagt, in das Wahlprogramm der Demokraten schreiben zu dürfen.

Nämlich: Stopp der Globalisierung, Finanzielle Unterstützung für alle Amerikaner, kostenlose medizinische Hilfe für alle Amerikaner. Die Demokraten sind die klassisch Protagonisten des amerikanischen Imperialismus, nämlich: Globalisierung, freie Lohnbildung, offene Grenzen. Deshalb liegt die Wählerschaft auch in den Metropolen der Westküste, in der die amerikanische Informationstechnologie beheimatet ist, die dann gerne in China produzieren, sich von mexikanischen Einwanderern bedienen lassen und ihren Kaffee aus Kolumbien konsumieren, aber ein elektrisches Auto fahren, und so ja Klimaneutral sind.

Das sich Rechtsanwälte, wie Biden, Obama, Clinton, Hunter sich gerne von ihren Proteges aushalten lassen, liegt in der Natur der Sache.

Das totalitäre Regime in China hält sich nicht an die Richtlinien der WHO, World Health Organisation, ist aber eine medizinische Großmacht geworden, ohne die Krisen, wie die Wuhan Krise, nicht gemeistert werden können. So verhalf China Italien zu einem medizinischen Standard, den es in  Mitteleuropa gegeben sollte. Auch half China der Stadt New York bei der Versorgung mit ausreichend Beatmungsgeräten. Wie es den chinesischen Metropolen ergangen ist, ist nicht öffentlich und es kann nur spekuliert werden, da davon auszugehen ist, dass diese nicht herunter gefahren wurden und so die Pandemie, dort zur vollen Entfaltung gekommen ist. Trotz dieser unmenschlichen Maßnahmen, erleidet China einen wirtschaftlichen Einbruch von mindestens 20%. Wuhan wurde komplett runter gefahren und erreichte so den gewünschten Faktor von 0 bis 0,5%, den sich Virologen erhoffen. Leider kommt das Virus zurück, wenn die Maßnahmen gelockert werden. Wir müssen wahrscheinlich mit dem Virus leben, so lange bis es einen Impfstoff gibt.

Als die “Langnase“ die Eskimos besuchte, geschah folgendes: viele starben am Schnupfen. Der Eskimo freute sich zwar, dass ihn mal jemand in seiner Eiswüste besuchte, er war aber nicht gegen dieses neue Virus resistent. Ähnlich ergeht es der Menschheit mit dem neuen Wuhan Virus, das zuerst in Wuhan auftrat und da auch wahrscheinlich seinen Ursprung hat. China hat am meisten Wissen über das Virus, da es dem SARS Virus ähnlich ist und somit die zweite Pandemie dieser Art ist, die China befällt. Nun wollte China die Existenz zuerst geheim halten. Auch über die übermittelten Zahlen, der Infizierten, besteht großer Zweifel, das würde bedeuten, dass die großen Wirtschaftszentren Chinas keine Infizierten haben, was doch sehr unwahrscheinlich ist. Nun kann man auf der einen Seite Verständnis dafür haben, da China ein totalitärer Staat ist, auf der anderen Seite verstößt das aber auch gegen die Richtlinien der WHO World Health Organisation, die es sich zur Aufgabe macht, solche Informationen zum Wohle aller zu Teilen. Einerseits zeigt die Pandemie, dass alle zusammenarbeiten müssen, anderseits zeigt sie auch, dass das nur begrenzt möglich ist.

Das Wuhan Virus offenbart die zwei, in manchen Ländern sogar drei, Klassenmedizin. War es am Anfang der Krise der Mangel an Beatmungsgeräten, der eklatant auffiel, hat man jetzt auch immer mehr den Eindruck, dass es auch Unterschiede bei der Versorgung mit Medikamenten gibt. Man fühlt sich in die Zeit zurückversetzt, in der nicht alle Zugang zu Penicilline hatten und Landarbeiter an einfachen Infektionskrankheiten starben. Auch wirkt das Wuhan Virus wie ein Parasitenmittel, das in der Landwirtschaft zum Einsatz kommt und gegen bestimmte Gruppen eingesetzt wird. Hier ist der gesellschaftliche Zusammenhalt stärker als sonst gefragt! Auch eine Hinterfragung unserer Lebensgewohnheiten ist erforderlich: Wie können wir gemeinsam überleben?

Das Wuhan Virus scheint an Schrecken zu verlieren. Bessere Therapien und Erfolgsmeldungen bei den Krankheitsverläufen nehmen die Angst und nähren die Hoffnung auf einen Endsieg. Die Maßnahmen der Bundesregierung erfreuen sich großer Beliebtheit, die Nation steht das erste Mal seit 1945 wieder als Einheit geschlossen zusammen und folgt den Weisungen des Kanzleramtes. Die große Koalition erfreut sich ihrer größten Beliebtheit seit Amtsantritt. Der Tiger von Mike Tyson erkrankte im Zoo von New York am Wuhan Virus und bewies somit, dass es auch Tiger bekommen können.

Deutschland steht jetzt auf dem Stand von Italien, von vor zwei Wochen: 1400 Tote. Zugegeben, in der Statistik sind auch Patienten aus dem Ausland enthalten, die nach Deutschland überführt wurden, da wurde in Deutschland ein gutes Krisenmanagement geleistet, um das Schlimmste zu vermeiden. Was fehlt, ist der nötige Ernst in der Bevölkerung, da wird das von vielen nicht ganz so ernst genommen. Was fehlt ist die Schutzbekleidung für die Bevölkerung, die frei zugängig ist. Also; Atemmasken, Handschuhe, Kittel, Desinfektionsmittel im Supermarkt für alle, die sich schützen wollen. Auch fehlt eine federführende Hand der Exekutiven, die die Bevölkerung auf ein Einhalten der bestehenden Regeln hinweist und bei Verstößen eingreift. Denn eins sollte oder lehrt uns Wuhan: Bei Verstößen, kommt es wieder

Da sich das Wuhan Virus schnell überträgt, sind dicht besiedelte Gebiete besonders gefährdet. So kann ein Niesen eine ganze Abteilung infizieren. Deshalb ist das tragen von Atemmasken wichtig, gar nicht mal, um sich nicht anzustecken, sondern um keinen anderen anzustecken. In Städten wie New York, breitet sich das Wuhan Virus besonders schnell aus, da hier viele Menschen auf einem Haufen sind, was die Übertragungswege verkürzt und so zu einer explosionsartigen Vermehrung führt. Länder wie Schweden sind weit weniger gefährdet, da sich hier die Bevölkerung auf einer größeren Fläche verteilt.

Da wird das Volk gezählt, jeder soll sich an seinem Erst Wohnsitz in Quarantäne begeben, sofern er/sie nicht arbeiten muss. Zweitwohnsitze dürfen nicht benutzt werden, Urlaubsreisen sind verboten, Urlauber, die sich im Ausland befinden, werden nach hause geholt und das alles wegen des Wuhan Virus, das für einen “normal“ gesunden Menschen nicht gefährlich ist. Zugegeben, es gibt da eine große Unsicherheit, da auch völlig gesunde Menschen daran sterben können, aber es gibt auch schon Heilmethoden, die es für viele Krankheiten nicht gibt, die auch weit gefährlicher sind. Was es so besonders macht, ist seine Übertragbarkeit, darin ist es Weltmeister, und das könnte die strengen Maßnahmen rechtfertigen, bis es einen Impfstoff gibt, der dann diese Maßnahmen nicht mehr nötigt machen würde. Oder gibt es da noch einen anderen Grund?

Da macht der Kapitalismus eine Atempause von seinem hektischen Treiben und hält für einen Moment inne. Die ganze Welt wird entschleunigt. Dinge, die nicht benötigt werden fallen weg. Die Menschen müssen sich wieder mit weniger zufrieden geben und sich auf das wesentliche konzentrieren. So liefert Deutschland seinem Bündnispartner Spanien fünfzig Atemgeräte von den Drägerwerken. Die Luftwaffe holt zwölf Deutsche aus Litauen heim, ansonsten ist der Flugverkehr weitgehend eingestellt in Deutschland. Diese Maßnahmen zeigen Wirkung, so gibt es eine Neuinfektion, der ein Geheilter gegenübersteht, damit wäre das Maximum erreicht. Korea meldet keine neuen Infektionen.

Die deutsche Luftwaffe fliegt nach 1945 ihren ersten heißen Einsatz und beendet somit das Dogma der Gewaltfreiheit und von nur unterstützenden Einsätzen. Somit könnte der NATO eine neue Orientierung gegeben werden? Deutschland zieht damit mit Nuklearmächten, wie Frankreich und England gleich und wird somit auch vermehrtes Ziel von Terroranschlägen. Das der Reiseverkehr mit dem Iran eingestellt wurde, ist da nur folgerichtig und setzt einen weiteren Eckpfeiler im Kampf gegen das Wuhan Virus.

Die Essgewohnheiten der Chinesen sind gewohnt pervers. So ist es für die Asiaten völlig normal Hunde und Katzen zu verzerren. Was sie noch alles essen, bleibt der Phantasie eines jeden einzelnen überlassen. In diesem Brauch könnte auch der Anfang vom Wuhan Virus liegen? Hier sollte es auch Änderungen in den asiatischen Essgewohnheiten geben. Ansonsten verhalten sich die Chinesen vorbildlich und dienen als Vorbild bei Hygiene Richtlinien. Auch muss die westliche Gesellschaft von den Asiaten lernen, will sie mittelfristig überleben.

Wirtschaftlich steht Deutschland als Gewinner der Krise fest, da die Drägerwerke Marktführer bei den Beatmungsgeräten sind. Auch die deutschen Pharmagruppen werden von der Krise profitieren. Der wirtschaftliche Abschwung ist durch Konsumverzicht der privaten Haushalte begründet: kein Kino, kein Restaurant, kein Shopping. Dieser wird aber kompensiert, wenn die Restriktionen aufgehoben werden. Was jetzt fehlt, wird dann zusätzlich in die Wirtschaft gepumpt, also dann wieder zu einem zusätzlichen Wachstum führen.

Italien erlebt seine größten Verluste seit Hannibal und steht vor einem wirtschaftlichen Desaster. In Deutschland scheint es glimpflich abzulaufen und es werden Theorien über die Ungefährlichkeit des Wuhan Virus von Grünen Politikern verbreitet, die eine Infektion zur Selbstheilung propagieren. Über die Ursachen, des unterschiedlichen Schreckens des Wuhan Virus darf spekuliert werden. In Italien sind dem Virus 60 Ärzte zum Opfer gefallen, die eine nicht zuschließende Lücke im italienischen Gesundheitssystem hinterlassen. Dass hier der Bündnisfall eingetreten ist, muss nicht diskutiert werden. Die Lage im Iran spitzt sich wieder zu, so dass mit dem Schlimmsten gerechnet werden muss.

Der deutsche Aktienmarkt hat sich wieder beruhigt, so dass mit einer schnellen Erholung zu rechnen ist und dann wären das gute Einstiegskurse. Hiervor wird aber ausdrücklich gewarnt, da die Katze noch nicht aus dem Sack zu seien scheint!

Die USNS Comfort legt in New York an, und wird zu einem Symbol der Hoffnung, für die Stadt, die niemals schläft, und nun zu einer Zwangspause gezwungen wird. Da weicht das geschäftige New York einem Schlachtfeld, indem Krankenschwestern gemeinsam mit Ärzten in die Schlacht gegen einen unsichtbaren Gegner “das Wuhan Virus“ ziehen. Diese Aufgabe können sie nur erfüllen, da sie sich zutiefst ihrem Beruf und ihren abgelegten Eid verbunden fühlen und dafür sogar mit ihrem Leben bezahlen würden. Die USNS Comfort als Symbol gegen das Böse, wie der Marshmallo Man bei den Ghostbustern, der die bösen Geister aus New York vertrieben hat.

Über die Entstehung des SARS-COV-2 Virus gibt es verschiedene Theorien. Die von der CDU propagierte ist die, dass es mit großer Wahrscheinlichkeit auf einem Wildtiermarkt in Wuhan auf dem Menschen übertragen wurde. Die gleiche Erklärung gibt es für Ebola. Auf keinen Fall, sei es im Labor entstanden.

Wo sich alle einig sind, dass es ursprünglich nur bei Tieren auftrat und dann als SARS-COV den Menschen befiel. Nun war dieses Virus als SARS-COV schon einmal Anfang des Jahrtausends in China aktiv und verbreitete dort seinen Schrecken. Damals blieb es aber in China. Nun ist durch eine Mutation der Spike Proteine SARS-COV-2 entstanden. Eine Studie aus den USA besagt, dass diese Mutation so vollkommen ist, dass sie nur natürlichen( also göttlichen) Ursprungs sein kann, möglich sei es aber, dies im Labor zu machen. Was natürlich wieder Boden für die Verschwörungstheoretiker gibt, dass das gentechnisch manipuliert sein muss, sonst würde es sich nicht innerhalb von zwei Monaten in 152 Länder verbreiten.

Donald Trump ist eine sehr erfolgreiche Person, in dem was er tut. Dabei greift er nicht auf eine besondere Fähigkeit zurück, wie z.B. Bill Gates, Jeff Bezos, Steve Jobs oder Barack Obama, sondern auf die Fähigkeit, Fähigkeiten von anderen Menschen für seine Zwecke zu nutzen, obwohl man ihm ein gewisses schauspielerisches Talent und großen Fleiß nicht absprechen kann.

Bei seinem Wahlkampf orientierte er sich an Ronald Reagan, den er persönlich kennt. Die Antrittsrede seiner Frau war von Michelle Obama. Nun scheint es, als würde er sich, bei seiner Wiederwahl, an Georg W. Bush orientieren.

Den Passergierverkehr mit China schon im Januar zu stoppen war eine geniale Entscheidung von Donald Trump. Auch den Passergierverkehr mit Europa und dann mit England einzustellen, hätte kein anderer amerikanischer Präsident gemacht. Diese Entscheidungen waren schockierend, erwiesen sich aber als goldrichtig. Nun scheint es die USA aber trotzdem zu treffen und das liegt an dem Virus, das anscheinend hoch ansteckend ist und sich über die Luft überträgt. Schutz bieten anscheinend nur Atemmasken mit Luftfilter. Diese sind in Asien schon sehr verbreitet. Wurden in Europa belächelt, sollten aber flächend deckend eingeführt werden! Letztlich ist es so wie nach einer Nuklearzündung, man muss sich in seinen ABC Bunker begeben und kann erst wieder rauskommen, wenn die Kontaminierung vorbei ist. Diese vorausschauenden Entscheidungen und sein mangelndes Mitgefühl für die Opfer, geben immer wieder Anlass für Spekulationen bei seiner Rolle bei der ganzen Krise? Nun wurde von Joe Biden klar gesagt, dass er für die Entstehung des Virus nicht verantwortlich ist, wenn dem so wäre, wüsste das Biden, als ehemaliger Vizepräsident. Nun ist Joe Biden eine Person der man vertraut. Er ist aber auch Rechtsanwalt und die lügen einem ins Gesicht ohne mit der Wimper zu zucke.

Die Wuhan Krise hat auch so einiges für sich: saubere Luft, freie Straßen und keine Rentner, die einem beim Einkaufen in die Waden fahren.

Beim Donald haben sich auch so einige Wünsche erfüllt: sichere Grenze zu Mexico, keinen chinesischen Stahl aus Kanada, Fed senkt den Zinssatz auf Rekordtief, größtes  Investitionsprogramm in der Geschichte der USA, er muss keine Hände mehr schütteln, Handelsdefizit mit China und Europa strebt gegen 0, Türkei zieht sich aus Syrien zurück, Iran gibt sein Atomwaffenprogramm auf, man könnte sagen, die USA haben ihre alte Stärke zurück.

Was die US-Studie auch noch sagt, dass wenn man eine Bio Waffe erstellen wollte, dann würde man doch ein für den Menschen viel gefährlicheres Virus nehmen und das dann mutieren lassen und nicht eins das eigentlich nur für Tiere gefährlich ist und für den Menschen ungefährlich. Das ist sicherlich richt, aber vielleicht wollte der Erfinder, natürlich nur hypothetisch, das ja gar nicht. Wäre dann vielleicht doch zu langweilig, so ganz alleine, auf dem Planeten. Dann nehmen wir vielleicht doch etwas, das zwar gefährlich, aber nicht zu gefährlich ist. Und vielleicht, natürlich nur hypothetisch, wenn wir so etwas entwickelt haben, dann haben wir auch den Impfstoff gleich mitentwickelt. Und nun gibt es den Impfstoff schon, nur leider bekommen den nicht alle. Und nun haben den schon einige und die können weiter Händeschütteln und andere nicht, die müssen sich leider in Quarantäne begeben. könne doch sein? Natürlich rein hypothetisch.

Eine Studie eines US Labors hat ergeben, dass es sich bei SARS-COV-2 um ein natürliches Virus handelt. Also, um ein nicht im Labor erzeugtes Virus. Was diese Studie aber auch sagt, dass es sich wahrscheinlich um eine Mutation des SARS-COV handelt und zwar der Spike-Proteine. Die sind so gut gemacht, dass es nur auf natürliche Weise geschehen sein kann. Gemacht haben sie das aber schon, nur nicht so gut, wie bei SARS-COV-2.

Das Wuhan Virus wird dann richtig gefährlich, wenn es stärker verbreitet ist, also ein Virusträger mehrer Infektion hat und somit unterschiedliche Virustypen in einem Wirt aufeinander treffen, da es sich dann weiter mutiert. Dann wird der Krankheitsverlauf unkontrollierbar. Wenn es nur eine Infektion gegeben hat, dann kann der Verlauf harmlos verlaufen. Deshalb ist es so wichtig, dass sich die Menschen isolieren, damit sie nicht angesteckt werden, bzw. keinen anstecken. In Deutschland gibt es viele Infizierte, aber wenig schwere Verläufe, das liegt daran, dass die meisten sich im Ausland infiziert hatten und nun keine neuen Infektionen bekamen. Dass das so bleibt, sollten sich alle an die neuen Regeln halten!

In Italien muss ein Infizierter zwölf Jahre ins Gefängnis, wenn er/sie sich auf einer öffentlichen Strasse aufhält. Bewegungen werden streng von der Polizei kontrolliert und bei Verstößen mit hohen Geldstrafen oder Gefängnis geahndet.

Warum trifft es Italien so hart? Das Epizentrum Italiens, in der Wuhan Krise, ist die Lombardei. Mailand, Monza, Bergamo, Como sind Städte der Lombardei. Hier schlägt das Herz der italienischen Modeindustrie. Die italienische Mode und das italienische Design gehören zu den schönsten Dingen, die der Planet hervorbringt. Nun ist diese Industrie auf die besten Stoffe angewiesen. Die chinesische Seide, wird gerne in der italienischen Mode verarbeitet. Das Zentrum der Seidenproduktion ist Wuhan. Diese beiden Wirtschaftsregionen, haben sich zu einer Art Wirtschaftsraum zusammengeschlossen. Man könnte es auch als eine neue Seidenstrasse bezeichnen.

Nun ist das stolze Italien, nach dem Zweiten Weltkrieg, nie wieder zu alter Größe erstarkt. Italien hat ein paar Schlüsselindustrien, mit denen es im internationalen Wettbewerb mithalten kann, eine ist die Modeindustrie aus der Lombardei, die nun komplett zerstört ist. Da kann man sich schon nach dem warum fragen? In der Vergangenheit wurden Leerverkäufe auf Firmen platziert, die dann Opfer von Anschlägen wurden. Das war in Deutschland z.B. bei einer Fußballmannschaft so, die dann Opfer eines Anschlags wurde, von Jemandem, der Leerverkäufe auf die Aktie der Mannschaft platziert hatte, also auf fallenden Kurs gesetzt hatte.

Da begeben wir uns hier natürlich in den Bereich der Verschwörungstheorie und verlassen den Bereich einer seriösen Berichterstattung. Andererseits zeigt es ein positives Beispiel der Globalisierung, die nun zur Diskussion gestellt wird. Was auch wieder die verschiedenen Seiten unserer Gesellschaft zeigt, die vielen Menschen, die selbstlos ihren Dienst tun, ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit, da würde dann das Allgemeinwohl über dem Recht auf freie Meinungsfreiheit stehen?

Die neuen Hygiene Maßnahmen passen Fuß in Deutschland, so werden die Verkäufer im Supermarkt durch Plexiglas und Handschuhe geschützt. Was noch fehlt sind die Atemmasken. Die Abstandsregeln werden weitgehend eingehalten, nur beschränken einige immer noch nicht ihre Aktivitäten, wie einkaufen. Da geht Italien mit gutem Beispiel voran, in dem es so ein Verhalten bestraft. Nach dem Italien und Spanien ihre Lektionen gelernt haben, wartet man im Rest Europas ab. Da trifft es auch immer mehr den europäischen Adel, wie die Infektionen von Prinz Charles und Fürst Albert belegen.

Nicht jede Infektion muss vom Wuhan Virus stammen. Als ich vor ungefähr zwei Wochen das letzte Mal in meinem Fitnessclub war, hatte ich danach ein bisschen Halsschmerzen und Niesen, die klassische “Unterkühlung“. Den geplanten Besuch bei meiner Mutter sagte ich vorsichtshalber ab. Und tatsächlich, fühlte ich mich die Tage darauf etwas angeschlagen mit ein bisschen Husten, den ich normalerweise nach Infektionen bekomme. Nun habe ich mich zehn Tage in häusliche Quarantäne begeben und nun geht’s wir wieder ganz gut. Nun scheint die Lage in Deutschland nicht so schlimm zu sein und da frage ich mich natürlich, ob man da nicht übertreibt? Oder war das schon Wuhan und ich bin immun? Dafür soll es dann den allgemeinen Test geben, der dann über den Gesundheitszustand aufklärt. Ich hatte so etwas schon letztes Jahr gemacht, aber man kann man ja nie wissen.

Neue Hygieneregeln haben noch keinen geschadet. Sie beugen Virusinfektionen vor und machen das Zusammenleben leichter. Asien geht da mit gutem Beispiel voran. Das man sich regelmäßig untersuchen lassen sollte, wie einmal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen, ist auch selbstverständlich, hier zeigt unsere Kanzlerin, wie es geht. Mit diesem Modell wurden schon beachtliche Erfolge erziel und wir schaffen das auch.

Die Grenzen schließen oder sind geschlossen, Italien lässt  seine Toten vom Militär abtransportieren, da ist es nicht schwer zu erraten, was das ist. Nur wer ist der Gegner? Niemand hätte gedacht, dass wenn es einmal zum Dritten Weltkrieg kommen würde, es Überlebende geben würde. Nun geht es ja den meisten, als wäre nichts passiert und das liegt an dem Gegner. Es ist kein Land oder Militärbündnis, es ist ein Virus. Ich nenne es immer Wuhan Virus, da es mich an Jonny Wu, der mit der drei Fingerregel und an Han Solo, der aus Star Wars, erinnert. Wenn man es mal genauer betrachtet, ist das ja auch nicht ganz so abwegig.

Dieses Wuhan Virus greift also die Menschheit an und die Menschheit wird wahrscheinlich diesen Kampf gewinnen, nur wird die Schlacht erst geschlagen und da gibt es anscheinend neue Bündnisse. Die USA haben anscheinend beschlossen, sich selber zu retten. Italien bekommt Hilfe von China und Russland. In Spanien dankt die Monarchie ab, Prinz Harry ist nach Kanada geflohen, die Queen zieht sich auf Land zurück und Deutschland könnte so gerade die Kurve kriegen: Na, so schlimm war’s nun auch nicht.

Bei dem neuartigen Virus aus Wuhan gibt es verschiedene

Krankheitsverläufe: es kann ganz harmlos sein, wie ein Schnupfen, kann aber auch tödlich enden. Das richtet sich nach dem Gesundheitszustand des Betreffenden/der. Klingt ein bisschen nach Darwinismus. Das gute es gibt Medikamente, die bei HIV Patienten eingesetzt werden, die auch bei dieser Krankheit wirken. Da es sich hier um eine Lungenkrankheit handelt, kann es zum Ausfall der Lungenfunktion kommen, deshalb benötigt man die Beatmungsgeräte, um den Patienten am Leben zu halten, bis die Medikamente wirken. Deshalb soll die Ausbreitung möglichst langsam geschehen, da nicht genügend Beatmungsgeräte vorhanden sind.

Analysen haben ergeben, dass es sich beim Wuhan Virus, um ein Genmanipuliertes Virus handelt, wer oder was, das Virus genmanipuliert hat, ist nicht bekannt. Da das Virus nicht natürlichen Ursprungs ist, handelt es sich um eine Waffe, eine biologische Waffe. Wer die einsetzt oder warum die eingesetzt wird, ist auch nicht bekannt. Nur sollten sich alle an die neuen Regeln halten, denn: wenn hier Niemand den Kopf verliert, verliert hier Niemand den Kopf.

Da war Italien der Palatin in Europa. Das bedeutet der Erste. Man kann davon ausgehen, dass noch weitere folgen werden. Nun ist Europa zum Krisengebiet geworden und auf andere Nationen angewiesen. Man kann sagen, da wurde der Spieß umgedreht.

Knollconsulting war die erste deutsche Beratungsfirma, die vor dem Virus aus Wuhan gewarnt hatte und von der Bundsregierung Gegenmaßnahmen gefordert hat! Deshalb nennt es knollconsulting: das Wuhan Virus. Ein chinesischer Arzt, aus Wuhan, war der erste Aktivist, der vor dem Virus gewarnt hatte und dies bekämpfen wollte. Er wurde vom totalitären, chinesischen Regime Mundtod gemacht. Was man den Chinesen auch nicht vorwerfen kann, da man noch die Hoffnung hatte, dass es nur auf Tiere übertragen werden kann und für den Menschen keine Gefahr darstellt. Nun haben die Chinesen die meiste Erfahrung mit dem todbringenden Virus und auch Mittel und Weg gefunden, um es zu kontrollieren. Von den Chinesen lernen, heißt in dem Fall: überleben lernen, bzw. siegen lernen. Wenn die Pandemie dann auch ihren ersten Schrecken zeigt, werden sie uns beistehen und diese Hilfe sollten wir dann auch annehmen und den Anweisungen folgen. Das deutsche Volk ist erfahren und erprobt in der Bewältigung von Schreckensszenarien auf deutschem Boden. Möge es auch diesmal überleben

Das wir hier nicht alleine auf dem Planeten sind und die Ressourcen untereinander vernünftig aufteilen sollten, sollte jedem einzelnen bewusst sein. Dass das alles nur geliehen ist und an die nächste Generation weitergegeben werden sollte, ebenfalls. Dass die Natur zurück schlägt, wurde uns in der Vergangenheit schon mehrmals demonstriert. Was oder wer hier zuschlägt, wird man zu diesem Zeitpunkt nicht sagen können, bzw. dürfen. Vielleicht ist das auch gar nicht wichtig. Es ist, wie wenn man zum Arzt geht und eine Diagnose bekommt, diese dann annimmt und versucht am besten damit zu Leben. In den arabischen Ländern haben sie die Burka und wir werden bald alle mit der ff3 Maske herumlaufen.

Sollen wir es Ihm sagen? Aislamiento, heißt das Zauberwort, will meinen: Isolation für jeden. Die Regeln wurden dann auch schon bekanntgegeben und sollte man sich echt dran halten. Getestet wurde das ganze schon in Korea, die Hilfe soll dann aus China kommen. Was das für die Börse bedeutet, brauche ich nicht weiter erläutern, weil vieles wird man nun nicht mehr benötigen.

Als ich vor ungefähr zwei Wochen hier im Aldi war, schauen mich zwei Asiaten an und fangen dann plötzlich zu lachen an, nun dürfte ich den Grund kennen.

Nun noch etwas persönliches: 1973 startete ich meine Ski Karriere in Ischgl, im Alter von drei Jahren, nach 2000 war ich dann mit einer englischen Familie dort und bekam dann die englische Grippe, ich wurde gut versorgt und erholte mich schnell davon. Auch musste ich mit dem Ischgler Glatteis Bekanntschaft schließen, alles ging immer glimpflich ab. Das wir das nun alles noch erleben dürfen, ist da ja eine tolle Sache, wird auf jeden Fall eine Erfahrung.

Die Snowfrieds aus dem Krisengebiet Ischgl, haben das Wuhan Virus gut überlebt und finden die ergriffenen Maßnahmen übertrieben. In Wuhan selbst, soll die Pandemie vorüber sein. Brasilien ergreift keine Maßnahmen und macht wie bisher weiter. In Italien ist die Bevölkerung mit Atemmasken und Handschuhen ausgerüstet und bekommt so die Krise gut in den Griff. Deutschland schließt einige Einrichtungen, Hamsterkäufe sind zu sehen, im täglichen Leben ändert sich aber wenig, immerhin wurden die Flugverbindungen nach China gekappt, drei Monate nach den USA, aber besser spät als nie.

Und alles ist wieder wie in der DDR: keine Westreisen, Bewegungen innerhalb der Zone müssen beantragt werden, Versammlungsverbot, das Wählen wird dann auch einfacher, leere Supermärkte, keine imperialistischen Artikel, aber auch kein Wuhan. Irgendwie freue ich mich drauf.

Es wird von der Wuhan Pandemie ausgegangen. Das bedeutet, es wird steigende Zahlen von Infektionen geben, die aber auch irgendwann wieder gemindert werden und dass das Wuhan Virus dann ganz verschwinden wird, also wie bei einer Grippe Pandemie. Für die Börse bedeutet das: wieder kein Weltuntergang und die Kurse werden dann wieder steigen. Der Unterschied zu einer normalen Grippe Pandemie ist der, dass das Wuhan Virus besonders aggressiver ist und das die Infektion nicht jeder überleben wird. 1500 Tote in Italien sprechen ihre eigene Sprache.

Deshalb die Vorsichtsmaßnahmen: möglichst wenig Kontakt zu potentiellen Übertragungsquellen, damit keine neuen Infektionen entstehen und somit möglichst wenig infiziert werden.  Deshalb wurden die Verkehrsverbindungen in die Hauptrisiko Gebiete gekappt.

Was natürlich schon etwas merkwürdig ist, dass es den Iran so erwischt? Auch merkwürdig, dass es anscheinend ein Gegenmittel gibt, das die Kubaner produzieren.

Auch die Wirkung gleicht dem eines biologischen Angriffs, da ist der Gegner erledigt und weiß noch nicht mal, dass er angegriffen wurde.

Was optimistisch stimmen sollte, dass die Überlebenschancen bei mindestens 50% liegen sollten.

Die Entscheidung des Präsidenten, den Reiseverkehr mit Wuhan/China schon im Januar einzustellen, erwies sich als lebensrettend für die Vereinigten Staaten von Amerika. Knollconsulting forderte von der Bundesregierung gleiches zu tun!

Das Deutschland nicht zum Epizentrum des Wuhan Virus mutierte, verdankt es nur der Tatsache, dass der Reiseverkehr mit China nicht so ausgeprägt ist.

Dafür wurde Italien zum Opfer der rücksichtslosen Politik Chinas.

Das Wuhan Virus erobert die Welt und hinterlässt seine tödliche Spur. Die Börsen brechen weltweit ein. Wie ihm zu begegnen ist, ist schwer zu sagen und kann wahrscheinlich nicht abschließend beantwortet werden. Es überträgt sich über die Atemwege und ist hoch ansteckend. Kommen tut es aus Wuhan, das in China liegt.

Das waren noch Zeiten, als China eine Mauer umgab, da wäre es wahrscheinlich in China geblieben. Doch durch die globale Welt und die damit verbundene Mobilität der Bevölkerung, können Krankheiten auch global übertragen werden.

Die radikale Antwort des amerikanischen Präsidenten: Einreisestopp für Chinesen, Einreisestopp für Europäer. Ob das etwas bringen wird, wird man sehen?

Nun kommt es zur Wahl zwischen Biden und Trump. Da könnte die Wahl durchaus spannend werden, da Joe Biden eine größere Anhängerschaft zu haben scheint. Biden ist schon lange in der amerikanischen Politik und versteht es Wahlkampf zu machen. Wie Trump fährt er zu den Wählern hin und hält dort seine Veranstaltungen ab.

Die Politik von Donald Trump ist sehr erfolgreich, wie kein anderer Präsident zuvor, versteht er es Änderungen auf dem Weg zu bringen und diese dann auch durchzusetzen. Amerika hat sich stark verändert und da war Trump notwendig.

Biden besetzt Themen wie Klima Veränderung und Feuerwaffen Gewalt, die letztlich nicht gelöst werden können. Er ist ein guter Redner und ein sympathischer Mensch.

Da könnte er dem Präsidenten durch aus gefährlich werden.  


Der Iran, besser als Persien bekannt, ist ein Land am Golf von Persien. Der Wüstenstaat wurde durch seinen Ölreichtum von einem Beduinen Staat zu einer Mittelmacht. Der Schar von Persien wurde vertrieben und durch einen Gottesstaat ersetzt. Nun regiert die Religion das Land. Eine Demokratie ist es nicht, wenn diese Staatsform durch die Mehrheit der Bevölkerung gewünscht ist, dann kann sie als rechtens bezeichnet werden.

Der Umgang mit so einem Staat ist nicht einfach, da die Staatsform und Religion fremd sind. Da bedarf es Experten, die Lösungsansätze aufzeigen können.

Der Nationalismus und der Sozialismus kehren wieder in Deutschland ein. Man kann von einem Anteil von 40% im Gebiet der ehemaligen DDR ausgehen, die einen totalitären Staat wieder haben wollten. Im Gebiet der ehemaligen BRD sind es bis zu 20%.

Daran kann man erkennen, dass nicht alles in der DDR schlecht war.

Dieser Trend ist europaweit zu sehen. Über die Ursachen mag spekuliert werden, eine wird sein, dass einzelne Volksgruppen die Lebensgrundlage entzogen wird und dass sie so ihr Heil im Extremen suchen.

Die Ermordung Franz Ferdinats gab den Anstoß zum Ersten Weltkrieg. Auch hier war es ein Terrorakt, der im Prinzip keinem Land oder Nation zugeschrieben werden konnte. Stumpfes Säbelrasseln führte vom einem zum anderen und in einen Krieg, den niemand gewinnen konnte.

Wenn uns die Geschichte eins gelehrt hat, dass Besatzungskriege nichts bringen. Nun sehen wir uns mit einer neuen Art der Kriegsführung konfrontiert, die im Prinzip eine alte ist: der Partisanenkrieg.

Er ist gefürchtet, da der Gegner nicht auszumachen ist, er taucht aus dem nichts auf und ist genauso schnell wieder verschwunden, eine Technik, die der Donald nun auch für die USA und somit für die NATO entdeckt hat. Man könnte es auch für gleiches Recht für alle ansehen. Oder: so Du mir, so ich Dir. Es erinnert auch an eine alte griechische Tradition, in der zwei Krieger gegen einander kämpften, anstatt zweier Armeen. Sozusagen: Donald gegen Nancy, was wiederum ein anderer Kriegsschauplatz ist. Der interessiert Leser wird sich fragen, was das alles mit Börse zu tun hat? Also kein Weltuntergang, alles andere könnte man dann auch nicht nachlesen.

Die arabischen Beduinen Stämme wurden von England kolonialisiert. Da wurden mit dem Lineal Staaten geschaffen, die es so nicht gab. Zu allem Überfluss wurde einem Volk ein Staat geschenkt, den es vorher auch nicht gab. Mit dem Abzug der Engländer wurden die dortigen Stämme alleingelassen, ohne Ordnungsmacht, nun in Staaten organisiert mit einem neuen  “Stamm“: den Juden.

 Diese Konstellation birgt Sprengstoff in sich und ist unstabil. Nun werden die arabischen Länder von ausländischen Mächten gerne als Angriffsziel ausgewählt. Ob dies sinnvoll ist, oder eher von eigenen Problemen ablenkt, ist offen.

Donald Trump setzt auf dem Chirurgischen Eingriff. Eine Taktik die Kriege ersetzen könnte und so die Welt sicherer machen würde.

Die Toppolitiker der Demokraten sind alle Anwälte, nur wieso sind die in der Politik und führen nicht ihre Kanzleien? Wieso sind da keine Ärzte oder Lehrer?

Die Legislative verabschiedet Gesetze, die die Exekutive –Richter/Polizei- dann umsetzt, also ein Thema für Rechtsanwälte. Trotzdem werden die auch von etwas Leben müssen. Da wird es nicht nur reine Nächstenliebe sein?

Ein Umstand, den man vielleicht auch anderen Berufsgruppen zubilligen sollte?

Donald Trump führte das Bauunternehmen seines Vaters zu sensationellen Erfolg, weil er eine einfache Regel befolgte: Lage, Lage und Lage.

Dabei war er Pionier für eine neue Technologie des Bauens, die es ermöglicht Hochhäuser in neuen Dimensionen zu erbauen. Die Früchte seines Schaffens kann man in den USA bewundern. Sein Vermögen wird auf einen zweistelligen Milliardenbetrag geschätzt.

Man weiß nicht, wer oder was ihn getrieben hat diesen Pfad zu verlassen? Aber mit Atlantic City wurde ein riesiger Verlust erzielt. In wie weit, er dafür persönlich verantwortlich gemacht werden kann, ist offen?

Vielleicht ist es auch ein Zeichen dafür, dass die ökonomischen Zusammenhänge nicht mehr greifen? Das wir in einer Zeit der Illusion leben, in der nur noch Dot.com Milliardäre und Oligarchen ihr Geld investieren und mit Händearbeit kein Geld mehr zu verdienen ist?

Das Amtsenthebungsverfahren beruht auf Indizien. Die als real angesehen werden müssen. Nur was ist das und wer ist dafür verantwortlich?

Es geht um Einträge, Bilder und Kommentare in den Sozialen Medien, die von Nerds erstellt werden. Da wird der Kopf vom Donald auf den nackten Oberkörper von Rocky transformiert und das dann in den sozialen Medien gepostet. Ist das gegen das Gesetz? Oder ist das als freie Meinungsfreiheit anzusehen? Und was hat das für Konsequenzen? Bekommt Donald nun mehr oder weniger Stimmen?

Bei genauer Betrachtung, ist das ein Kinderstreich, will man nun ein Kind zur Rechenschaft ziehen? Will man es unterbinden, muss das Internet kontrolliert werden, so wie es schon in einigen Ländern gemacht wird, was wiederum die Meinungsfreiheit einschränkt.

Hier sieht man, dass jede Freiheit auch mit Gefahren verbunden ist. Ähnlich wie der Besitz von Waffen und das Recht Alkohol zu trinken.

Was als ungewöhnlich gelten muss, ist das der Senat der USA diesem Verfahren zugestimmt hat, obwohl er sonst die meisten Gesetze der Regierung billigt. Also mit der Politik der Regierung einverstanden, sie sogar als notwendig ansieht, nun aber gegen einen Unbekannten ermittelt, für den der Präsident die Verantwortung tragen soll?

In dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, ist eben alles möglich.

Mal sehen wie das Repräsentantenhaus entscheiden wird? 

Die Wirtschaftspolitik von Donald Trump setzt neue Maßstäbe und zeigt, dass eine kapitalistisch geprägte Gesellschaftsform noch möglich ist. Schwächen werden durch Wachstum ausgeglichen und erzielen somit Zustimmung auf breiter Front.

Auf der anderen Seite des Atlantiks sieht es da schon ganz anders aus. Die europäische Idee ist gescheitert, wirtschaftlich halten sich nur noch einzelne Regionen über Wasser, auf breiter Fläche sind bürgerkriegsähnliche Zustände eingekehrt, politisch sind keine stabilen Mehrheiten in Sicht und man muss von Weimarer Verhältnissen auszugehen.

Außenpolitisch ziehen sich die USA zurück, setzen dabei auf militärische Stärke. So wird ein altes Anliegen von Ronald Reagan wiederbelebt und zu neuem Leben erweckt: der Weltraum. Sicherlich wäre es sinnvoll, erst einmal eine vernünftige Krankenversorgung zu etablieren, doch das wird in einem kapitalistischen System nicht möglich sein. Da ist es leichter den Mars zu kolonisieren.

Während die NATO Staaten in Russland immer noch eine potentielle Gefahr wittern, nimmt sich Trump einem anderen Thema an: China. Der schlafende Drache ist erwacht. Während die meisten Länder in China einen Verbündeten sehen, der die heimischen Probleme mindert, versucht Trump die Beziehungen auf ein Niveau auf Augenhöhe zu bringen.

China hat heute schon die meisten Rohstoffe dieser Erde für sich gesichert, militärisch gibt es in Asien kein Land, das China Parole bieten könnte und im Weltraum werden die Schlitzaugen zu einer immer größeren Macht. Es ist fraglich, ob die Kollegen aus dem Land des ewigen Lächelns sich immer mit der Rolle des ewigen Kopfnickens zufrieden geben werden oder ob sie mehr dafür verlangen werden. Für diesen Fall rüstet Donald die USA und er verlangt das Selbe von seinen Verbündetet.

Donde va Donald?

Keine Person hat das Gesicht der USA so stark geprägt wie Donald Trump. Seine Wandlung vom Bauunternehmer zum Showstar und nun Präsidenten, ist eine amerikanische Geschichte, die es nur in Amerika geben kann.

Seine Ernennung war nötig, um den Zerfall der USA zu stoppen und um das Land zu einen.

Die Bürgerkriegsähnliche Situation wurde gestoppt und das Leben normalisierte sich.

Niemals zuvor wurden so viele Gesetze und Reformen auf dem Weg gebracht. Dabei ist er nicht der beliebteste und stößt innenpolitisch auf erheblichen Widerstand.

Außenpolitisch hat er da mehr Freiheiten und hebt die Weltordnung aus den Fugen. Die USA ziehen sich immer mehr zurück und überlassen das Weltpolitische Geschehen anderen Ländern, dabei wird auf die stärke des US Binnenmarktes gesetzt, der der größte auf diesem Planeten ist.

Die Sanktionen gegen Venezuela widersprechen der America First Politik. Durch die Sanktionen, die insbesondere den Finanzmarkt treffen, wird zwar Manduro weiter unter Druck gesetzt, aber vor allem isolieren sich die USA von der wichtigsten Rohstoffquelle des Planeten. Das ist zum Vorteil von China und Russland, die somit die Exklusivrechte an Venezuela haben. Hier erzielen Sie außerordentliche Erfolge, so ist die Goldproduktion auf dem höchsten Stand seit bestehen der Republik. Der Handel zwischen den Ländern basiert auf einem Tauschgeschäft, nämlich Öl gegen Dienstleistungen und Darlehen. Dies legt die Grundlage für eine neue Währung, die neue Maßstäbe setzen könnte und den US Dollar als Transaktionsmittel für Öl Geschäfte ablösen könnte.

Einerseits ist die amerikanische Politik nachvollziehbar, da sie sich gegen das Manduro Regime richtet. Anderseits begünstigt diese Politik aber auch China und Russland und könnte somit bestand eines DEAL s mit den Machthabern dieser Länder sein?

Bei der aktuellen Wirtschaftslage der USA, können sie es sich leisten auf Venezuela als Handelspartner zu verzichten, doch haben viele amerikanische Ölfirmen ihr Interesse bekundet, ebenfalls in Venezuela Öl zu fördern, diese werden benachteiligt.

Unter Donald Trump wurde Amerika wieder zum größten Erdölproduzenten. Dieses Ziel wurde durch kostspielige und umweltschädliche Produktionsmethoden (Fracking) erreicht.

Öl spielt in der amerikanischen Politik eine wichtige Rolle. Daher ist Preis auch von hoher Bedeutung. Einmal, da die Wirtschaft es als Produktmittel benötigt, und einmal da Produzenten es als Absatzprodukt verwenden.

Im Bundesstaat Texas spielt es eine besonders wichtige Rolle, da hier die meisten Öl Firmen ansässig sind. Da man in den USA immer alles selber bezahlen muss, sind Politiker auf die finanzielle Unterstützung der Wirtschaft angewiesen. Hier ist die Familie Bush eng mit der Öl Industrie verzahnt. Georg W. Bush leitete eine Öl Firma, sein Vater, als ehemaliger CIA Chef, wird enge Kontakte gepflegt haben, um damit seinen Wahlkampf zu finanzieren.

Wenn man nun zu den Produzenten gehört, ist es am besten, wenn der Preis möglichst hoch ist. Wie wird dieses Ziel erreicht?

Am besten man steckt den Persischen Golf in Brand. So zweimal geschehen durch die Familie Bush. Ein Zufall?

Der erste Krieg basierte auf Falschinformationen, geliefert vom CIA. Der zweite als allgemeine Antwort auf den 11.September. Hier leitete Georg W. Bush die NATO. Der sonst nicht als der hellste geltende Georg W. Bush leitete die ganzen Kriege perfekt und demonstrierte eindrucksvoll die amerikanische Führungsrolle in der westlichen Welt. Alles ohne Wissen des CIA? Oder lief das ganze Szenario so perfekt, weil man informiert war?

Man kann gegen den aktuellen Präsidenten sagen was man will, ein Kriegstreiber ist er nicht. Da zeigt er, dass der Öl Preis auch auf eine viel friedlichere Weise manipuliert werden kann, nämlich via Twitter und durch den Einsatz von Drohnen. Bleibt zu hoffen, dass das so bleibt.

Sanktionen gegen Venezuela treffen in erster Linie den, der die Sanktionen durchführt, da er sich vom wichtigsten Rohstoffmarkt abschneidet. Gerade in einer Zeit zunehmender Knappheit von Metallen, ist Venezuela unersetzlich als Handelspartner.

Die politische Situation in Venezuela ist nicht eindeutig, man macht es sich aber zu einfach, die Regierung als kriminelles “ Maduro Regime“ zu bezeichnen.

Das Militär hat in Mittel und Südamerika starken politischen Einfluss. Argentinien und Chile sind Beispiele dafür. Mit Hugo Chavez war noch ein Militär an der Spitze Venezuelas. Nicolas Maduro ist der erste Zivilist an der Spitze der Karibik Republik.

Nur kann er nicht ohne das Militär regieren und es ist fraglich, ob das jemand könnte? Man könnte das sogenannte Maduro Regime auch als Militärregierung bezeichnen.  

Nun hat Venezuela mit Juan Guaido einen begnadeten Politiker, der ja auch ein politisches Amt hat.

Nur ist er nicht als Präsident gewählt worden, sondern als Kongressabgeordneter. Da ist er Sprecher des Kongresses und ist mit Paul Rayen zu vergleichen.

Man fragt sich an dieser Stelle, was passieren würde, wenn sich Paul Rayen – wenn der das noch machen würde – als Präsident der USA ausrufen würde? You would call the ambulance.

Keine Regierung kann sich ohne Zustimmung des Volkes mittelfristig halten. Das gilt natürlich auch für Venezuela, wo es jetzt zu Irritationen kommt. Da wird die Regierung Manduro (der Gereifte) in Frage gestellt. Aber wie kam es zu der Regierung? Maduro wurde von Chaves als sein Nachfolger bestimmt und auch in einer demokratischen Wahl zum Präsidenten gewählt. Bei seiner Wiederwahl im Jahre 2018 kam es Manipulationen, es ist aber fraglich, ob es eine stabile Alternative gegeben hätte?

Nun scheint es eine attraktive Alternative zu geben und die Herausforderer erscheinen dynamischer – da jünger und schlanker – und man mag ihnen vielleicht eher zuzutrauen die Probleme des Landes zu lösen.

Dafür kann der Präsident aber nichts, der wurde bestimmt, gewählt und versucht nun seine Arbeit möglichs gut zu machen. Ihn als Diktator zu bezeichnen entbehrt jeglicher Grundlage, damit macht man es sich zu leicht.

Der neue Präsident Brasiliens wurde demokratisch gewählt, doch war der Wahlkampf alles andere als rechtsstaatlich, es wurden Politiker ermordet und es kam zu Unruhen. Der neue Präsident Bolsonaro gilt als rechts und konservativ. Doch tatsächlich hat seine Präsidentschaft eher den Charakter einer Militärregierung. Bei Militärregierungen wird das Militär gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt. Diese Handlung ist ethisch verwerflich und verstößt gegen die Menschenrechte. Der Latein Amerikanischen Socialismo hat zwar eher den Charakter eines Polizeistaates, es wird aber keine staatliche Gewalt gegen die Bevölkerung ausgeübt. Den ärmsten Bevölkerungsschichten werden Mittel zugeführt, so dass alle eine Lebensgrundlage haben. Aus ethischen Gesichtspunkten ist dieser Gesellschaftsform der Vorzug zu geben, da so das abschlachten von unschuldigen Menschen verhindert wird.

Da wollen die USA die Demokratie in Venezuela wieder einführen. Das Problem ist nur, es gab in Venezuela noch nie eine Demokratie, also kann man auch keine wieder einführen. Um eine funktionierende Demokratie zu etablieren, bedarf es einen gewissen Entwicklungsstand und es ist sehr fraglich, ob dieser schon erreicht ist?

Wenn wir uns die Entwicklung in Brasilien ansehen, so sind da Tendenzen zur Militärregierung zu erkennen, mit den nicht hinnehmbaren ethischen Folgen. Dies zu verhindern, sollte erste Bürger Pflicht sein!

Hasta Siempre

Hugo Chavez bestimmte den Busfahrer Nicolas Maduro als seinen Nachfolger. Sollte der Comandante sich geirrt haben oder ist ein Zweifeln an dieser Entscheidung als Blasfemie zu bewerten?

Millitärgegiergungen sind ein Charakteristika Lateinamerikas. Comandante Hugo Chavez formte aus Venezuela eine Sozialistische Gesellschaft, die die Militärregierung ablöste. Produktionsmittel und Grundeigentum wurden verstaatlicht und so dem Volk übergeben. Diese Gesellschaftsform ermöglicht einer breiten Bevölkerungsschicht die freie Entfaltung, so wurde der Busfahrer Nicolas Maduro Präsident Venezuelas.

Hugo Chavez
Comandante

Die medizinische Versorgung ist ein Grundrecht jeder Bevölkerung, dies zu schützen und zu garantieren ist Aufgabe der internationalen Staatengemeinschaft, nach den Genfer Konventionen muss dem Roten Kreuz Zugang zu Kriegsgebieten und Krisengebieten gewährt werden!

Verletzte und Kranke müssen versorgt werden.

Nach der Charta der UN, United Nations, darf nicht in die inneren Angelegenheiten eines Mitgliedsstaates eingegriffen werden. Staaten dürfen weder angegriffen noch dürfen Umstürze provoziert werden. Die Verfassung eines jeden Landes ist zu respektiert.

Embajada de Venezuela

England war schon immer ein Sonderling in der Europäischen Gemeinschaft. In der EG wurden die Fördermittel gerne genommen, der eigene Beitrag wurde ungern geleistet. Die daniederliegende Industrie wurde aufgebaut und mit London ein Hotspot der internationalen Finanzindustrie geschaffen, der Weltweit unerreicht ist. Vom Armenhaus avancierte England zu den wohlhabendsten Ländern Europas. Was natürlich Begehrlichkeiten weckt. Nun wollen sie gehen, die Briten. Die Frage bleibt offen wie? Theresa May sieht es als Ihre Aufgabe an den Austritt unbedingt durchzuziehen und das obwohl sie abgewählt und ihre Politik vernichtende Ergebnisse im Parlament erzielt, die beispiellos sind. Ein Rücktritt wäre wünschenswert! Doch das würde nichts am Austritt Englands ändern, da die Mehrheit dafür ist. Sicher ist nur, dass EU Bürger die 65,- Pfund für ihre Aufenthaltsgenehmigung sparen werden.

Der Sonderkredit der Bundesregierung für Air Berlin hätte nur unter der Prämisse der Unternehmensfortführung gegeben werden dürfen.
So spricht vieles dafür, dass der Konzern radikal umgebaut und fortgeführt wird.
Teile Air Berlins wie: Bodenpersonal, Verwaltung und das anbieten von eigenen Flügen wurden aufgegeben. Stattdessen werden Flugpersonal mit Maschinen, dem sogenannten Wet Leasing und Wartungsarbeiten (Technik) angeboten und realisiert. Ein weiterer wichtiger Teil dürfte die Leisure Cargo Asia sein, die als neues Unternehmen in Zusammenarbeit mit Zeitfracht entstanden ist. Diese drei Säulen stellen das neue Air!
So wurden die ökonomischen Risiken einer Airline zugunsten kalkulierbarer Risiken eines Dienstleisters für Airlines gewandelt. Das Wissen über das Air Berlin Personals wurde genutzt, um eine Personalgesellschaft zu gründen, die der Kostenstruktur eines modernen Personaldienstleisters entspricht.

Der Aufbau und die Existenz einer neuen Fluglinie ist immer wahrscheinlicher! 85% der Ex Air Berliner sind in neuen Beschäftigungsverhältnissen, diese stellen die Nachfolgeorganisation von Air Berlin dar!
Unter dem Vorwand einer Insolvenz, wurde der Konzern radikal umgebaut!
Dabei wurden 1200 Arbeitskräfte entsorgt. Die übriggebliebenen müssen zu schlechteren Konditionen arbeiten.
Ob dies mit den bestehenden Gesetzen konform ist, ist mehr als fraglich?

Die vorgetäuschte Insolvenz

 

Air Berlin hatte für das vierte Quartal 2017 umfassende Restrukturierungsarbeiten mit wahrscheinlicher Umsatzeinbuße angekündigt. Diese Prognose ist auch eingetreten

Es ist ein totaler Umbau mit Einführung eines neuen Geschäftsmodells eingeführt worden. Dieser Umbau wurde im Jahr 2015 eingeleitet und befindet sich nun in seiner Endphase. Dabei werden die Angestellten und Gläubiger, die nicht im Gläubigerausschuss sitzen, belogen und betrogen.

Die Wandelanleihen sind ein signifikanter Hinweis dafür, dass zu Beginn der Flugsaison Etihad wieder bei Air Berlin einsteigen und die Insolvenz damit aufgehoben wird.

Das hochprofitable  Unternehmen – Air Berlin – wird weiter bestehen! Die Insolvenz wird als Vorwand genommen, um Verträge mit Angestellten und privaten Gläubigern neu zu verhandeln. Wenn Sie von diesen Maßnahmen betroffen sind, dann wenden Sie sich an Knollconsulting.de! Knollconsulting.de gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Recht zu bekommen.

 

 

Das Konglomerat Air Berlin wird verkauft! Fünf Käufer haben sich gefunden die Slots erwerben wollen. Bleibt die Frage offen, was übrig bleibt von der Airline? Die Aeronautics haben noch dreizehn eigene Flieger und sind somit mit ausreichend Eigenkapital ausgestattet, dass mittelfristig der Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten werden kann. Die Flugzeuge sind im Wet Leasing an Lufthansa vermietet. Die anderen Slots werden wahrscheinlich auch mit Air Berlin Mitarbeitern bedient. Hier könnte es zu einem neuen Geschäftsmodell für die Berliner kommen.

 

 

 

Für die insolventen Teile Air Berlins soll dann ab Mittwoch 01.11.2017 das Insolvenzverfahren vor dem Amtsgericht Berlin Charlottenburg eingeleitet werden. Fragt sich, was mit den nicht insolventen Teilen geschieht? Die sind zwar verkauft, aber der Verkauf ist noch nicht vollzogen. Gekündigt wurde auch noch keinem Mitarbeiter.
Man darf also auf den Mittwoch gespannt sein!

 

 

Wenn man sich den Zeitplan für die Air Berlin Tochter Blair ansieht, dann ist der identisch mit  dem Zeitplan für Air Berlin selbst. Nur das dieser schon Anfang des Jahre beschlossen wurde. Auch hier heißt es, der Betrieb wird geschlossen, aber die Mitarbeiter werden übernommen. Von wem und zu welchen Konditionen bleibt offen.

Im Mai bekundete Harald Spörl ein Übernahmeinteresse an Air Berlin, nur wolle er die Schulden nicht mit übernehmen. Das ist genauso, als wenn jemand erste Klasse fliegen möchte, nur das Flugticket nicht bezahlen will.

Im Mai flogen Angela Merkel und Harald Spörl nach Abu Dhabi, um das Ganze mit den Kollegen von Etihad zu besprechen.

Es wurde die Gesellschaft Aeronautics gegründet, die 38 Flugzeuge im WET Leasing an Lufthansa vermietet. Für diese Gesellschaftsform wurde Eigenkapital benötigt, das wahrscheinlich von Air Berlin kam.

Drei Monate später meldet Air Berlin Konkurs an. Es fragt sich, ob Vermögenswerte von Air Berlin  zu Aeronautics transferiert wurden und ob deshalb das Ergebnis so schlecht ausfiel? In diesem Falle wäre der Konkurs vom CEO Thomas Winkelmann vorsätzlich herbeigeführt.

 

Nun haften geschäftsführende Gesellschafter auch persönlich, wenn sie einen Konkurs verschleppen, in diesem Falle wäre es dann die Herbeiführung.

 

 

Da hat Lufthansa 50 weitere Maschinen von Air Berlin übernommen. Gekauft wurden die Slots und das Personal von Niki und Walter, wobei bei Niki nur zur Hälfte, da die andere Hälfte noch an TUI Fly vermietet ist. Die zwanzig Air Berlin Maschinen sollen nun in die German Wings Flotte integriert werden, doch das wollen die Air Berlin Mitarbeiter nicht.
Die Maschinen von der Niki und der Walter bleiben also in der Luft, hinzukommen die 38 vermieteten und 20 verkauften Maschinen – von Lufthansa. Bleiben also mindestens 100 Maschinen in der Luft. Es ist fraglich, ob unter diesen Voraussetzungen das Insolvenzverfahren eingeleitet wird?

 

Die geordnete Insolvenz von Air Berlin, wird wohl in einer Insolvenz münden. Die Airline wird zerschlagen. In einem Bietverfahren, werden die Teile versteigert. Die Teile, die keinen Abnehmer finden, werden in einer Auffanggesellschaft aufgefangen.

Was heißt das für Privatanleger? Die bisherigen Verträge sind nicht mehr gültig, da es die Gesellschaft, mit denen sie geschlossen worden, nicht mehr existiert.

Was es noch geben wird, ist die Auffanggesellschaft und die Insolvenzmasse. Da heißt es dann schnell sein und Ansprüche geltend machen! KC hilft ihnen dabei!

Wenn Sie betroffen sind, dann senden Sie ein E-Mail an info@knollconsulting.de!

Wir wollen eine Initiative für Privatanleger gründen, die dann gebündelt, die Interessen der Anleger vertritt!

 

Geordnete Insolvenz von Air Berlin!

Was heißt das? Die Geschicke der Airline bleiben weiter in den Händen der Geschäftsleitung und somit der Mutter. Es bestehen jetzt nur mehr Möglichkeiten für Veräußerungen, wie in der Vergangenheit schon geschehen. Wahrscheinlich ist eine Aufspaltung der Airline: Teile des Langstreckennetzes wird die Lufthansa übernehmen, die Tochter Nikki wird die TUI bekommen.

Also, alles schön in Deutscher Hand! Der Rest wird dann als Air Berlin weiter bestehen, wäre doch wirklich schade, um die schönen Herzen….

Meine Empfehlung: Air Berlin long

Der Ausgang der Wahl in Groß Britannien zeigt das eigentliche Dilemma der Britten auf. Es gibt keine eindeutige politische  Mehrheit fuer den Austritt. Die Lösung wird in einer Vertagung des Problems gesucht. Dieser Prozess macht das politische Überleben Mays schwierig und somit ein Verbleiben wahrscheinlicher, was mit einem Anstieg des Pfundes einhergehen würde.

 

 

 

Brexit ohne Antragsteller

 

 

Die Meinung in Britannien ist eindeutig! Es gibt eine klare Mehrheit für den Austritt, nur sind die Politiker, die diesen initiiert haben, von der politischen Bildfläche verschwunden.

Theresa May lässt nun wieder abstimmen.

Das Ergebnis soll die vorherrschende Meinung bestätigen, und den Austritt forcieren!

Nur liegt das eigentliche Problem darin, dass es keine Politiker gibt, die eindeutig für den Austritt sind und diesen auch durchsetzen.

 

Es darf zumindest spekuliert werden, ob die Briten nicht doch drin bleiben?

 

 

Trump der Außenpolitiker.

 

Nach anfänglich innenpolitischen Schwierigkeiten, startet er nun außenpolitisch voll durch und vereint dabei das Nordatlantische Bündnis zu einer noch nie dagewesenen Einheit, die bisher nur durch totalitäre Regime bekannt war.

Dabei setzt er sein: “Amerika First“ durch, und verhilft der amerikanischen Waffenindustrie zu neuen Aufträgen, wodurch der Dollar zu neuen Höhenflügen getrieben wird.

Es bleibt abzuwarten, wie viel America First, die USA vertragen?

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Unsicherheit im Euroraum befindet sich der Euro auf einem historischen Tiefststand! Bei einer Parisituation zum Dollar sollte das Ende der Fahnenstange erreicht sein. Ein “gesundes” Verhältnis zum Dollar besteht bei einem Kursverhältnis von:  1,35 $ pro Euro, da hier die Produktionskosten für eine Boing gleich der eines Airbuses sind.

Man kann auch von einem momentanen Marktungleichgewicht sprechen.

 

 

Da ist der Donald doch tatsächlich Präsident geworden. Nun hat er den Salat: kein Luxuspenthouse, keinen Luxusflieger, statt dessen: Weißes Haus und Airforce One.

Seinen Wahlkampf hat er effektiv und erfolgreich geführt. Mit den Zutaten: man nehme die erfolgreichsten Sprüche der Vergangenheit: Ronald und Michel, garniere es mit dem, was die Wähler in den umkämpften Staaten hören wollen, kommuniziere es über sozial Media und schon ist man Präsident.

Da kann man den USA nun wirklich nicht vorwerfen, sie seien keine Demokratie, schließlich kann das jeder, der da geboren wurde. Sieht man ja beim Donald.

Der Rest der Welt grübelt nun, was er denn nun machen wird?

Nur, das wird er selber noch nicht so genau wissen, da er ja zum ersten Mal Präsident ist.

Man kann aber nicht von einem Rechtsruck der USA sprechen, da er eher dem liberalen Flügel zuzurechnen ist. Seine Politik wird eher durch Pragmatismus als durch Ideologien geprägt sein.

Man sollte das eher als Chance und nicht als Bedrohung verstehen.

 

 

 

 

 

In Amerika stehen Wahlen an und vieles spricht dafür, dass ein Republikaner an die Macht kommt. Wenn das der Fall sein sollte, wäre es Donald Trump. Trump würde die USA verändern und mit den USA die ganze Welt.
Wie wird sie aussehen, die neue Welt?
Schwer zu sagen?

Der Dollarkurs würde noch stärker steigen und mit ihm die Bewertungen amerikanischer Unternehmen.

 

 

 

 

Camerons Sieg lässt das Pfund explodieren. Seine Wirtschaftspolitik ließ England zur zweitstärksten Wirtschaftsnation in Europa avancieren.
Nur hat England nun ein ähnliches Problem wie die Schweiz. Umzingelt vom Euro hat das produzierende Gewerbe es schwer, die erhöhten Produktionskosten zu erwirtschaften.

Hier droht England in zwei Hälften zu zerbrechen: Die City und der Rest.

 

 

 

 

Die Griechen sind pleite!

Da ist es müssig über die Ursachen zu spekulieren, letztlich steht der Regierungschef in der Verantwortung
und der macht das einzig richtige: er meldet Konkurs an.
Wenn der geschäftsführende Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft das nicht machen würde, würde er sich strafbar machen.
Er könnte wegen Konkursverschleppung ins Gefängnis kommen. Wieso verhält es sich bei einem Regierungschef anders?
Hintergrund ist, dass die meisten Industriestaaten , nach ökonomischen Gesichtspunkten, zahlungsunfähig sind. Die meisten Staaten
können ihre Schulden nur durch Aufnahme neuer Schulden bedienen. Griechenland ist demnach der Normalfall.
Nur soll es nicht aus der Gemeinschaft der Pleitegeier ausscherren und die Bedingungen akzeptieren, die der Internationale Währungsfonds vorschreibt.
Das da ein großer Teil von Selbstbestimmung verloren geht, steht nicht zur Debatte.
Nur hat sich die Konsumgesellschaft, als Leitbild aller Gesellschaftsformen dieser Erde durchgesetzt und deshalb
ist davon auszugehen, dass die Bedingungen des IWF akzeptiert werden.

 

Warum die Griechen im Euro bleiben.

Was würde ein Euroaustritt für Griechenland bedeuten?

1. Griechenland hätte keine Schulden mehr.
2. Griechenland hätte kein Geld mehr.

Griechenland könnte zwar wieder die Drachme einführen, nur hätte diese zuerst keinen Wert. Griechenland müsste zuerst Werte,
wie Gold, Devisen, direkte Wirtschaftleistungen…. hinterlegen, bevor das “neue Geld” wieder etwas wert wäre.
Der entscheidene Unterschied zum Euro wäre, das hinter jeder Drachme konkrete Werte stehen müßten. Das Phänomen der Geldschöpfung
ohne Werte zu hinterlegen, wie es bei anerkannten Währungen, wie beim Euro, Yen und Dollar gelingt, würde nicht greifen.

 

Der Griechenland Schuldenschnitt

Die Frage muss gestellt werden dürfen, warum Griechenland, den bewilligten Schuldenschnitt, nicht erhält?
Letztlich war man sich ja einig, dass es einen Schuldenschnitt geben solle, der aber nur zum Teil umgesetzt wurde.
Hier fragt man sich, was mit den Schuldtiteln ist, die nicht vom Schnitt betroffen waren?
Entweder wird ein Schnitt vollzogen oder es wird keiner durchgeführt!
Der Schuldenschnitt war aber einseitig, da nur ein Teil der Schuldtitel betroffen war. Was ist nun mit den Titeln, die nicht betroffen sind?
Die müßten auch herangezogen werden!
Hier wurde frei nach dem Motto verfahren: alle Schuldtitel sind gleich, manche sind aber gleicher…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch die Krimkrise ausgelöste Verunsicherung der Finanzmärkte, lässt den Rubel abstürzen! Die russische Zentralbank steuert durch Devisenverkäufe dagegen, kann den Verfall aber nicht stoppen!
Dabei wird etwas erzeugt, was andere Zentralbanken gerne hätten: Inflation! Die Preise für Konsumgüter steigen, was es für Produzenten attraktiver macht, diese anzubieten!
Es werden vermehrt russische Erzeugnisse produziert und gekauft, dadurch wird Wirtschaftswachstum erzeugt, das die russische Wirtschaft mittelfristig wachsen lässt.
Mittelfristig wird der Rubel wieder steigen!

 

 

 

 

 

Die Konjunktur hat etwas an Fahrt verloren, doch wird sich das sprunghaft ändern, wenn der Trend vom Wechselkursverhältnis des Euros anhält. Deutschland ist von den großen drei Industrienationen die einzige, die mit einer relativ schwachen Währung operiert. So schafft es Japan nicht, den Yen zu destabilisieren. Auch durch die Kamikazeaktionen der japanischen Zentralbank, wird der Yen nicht entwertet.
Durch diesen Vorteil, werden die deutschen Exportzahlen wieder in die Höhe schnellen und 2015 wird ein von starkem Wachstum geprägtes Jahr werden, was auch die Aktienmärkte beflügeln wird.

 

 

Die weltweiten Krisen drohen zu eskalieren. Anleger, die auf schnelle Lösungen gehofft haben, werden enttäuscht. Es ist eher mit einer weltweiten Rezession, als mit einer schnellen Erholung zu rechnen. Als Gegenmittel werden die Zentralbanken die Geldmenge weiter ausweiten, ohne dass dem wirtschaftliches Wachstum gegenüber steht. Dies kann aber auch zu einer schnellen Genesung der Weltwirtschaft führen.

 

 

 

 

 

Die Änderung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen musste zu Konsequenzen führen, die sich in den jüngsten Kursrückschlägen des Dax’s wiederspiegeln.

Nur ist in dieser Kurskorrektur kein mittelfristiger Trend zu sehen, da es keine Anlagealternativen in dieser Anlageklasse gibt. Es ist eher mit weiteren fiskalpolitischen Maßnahmen zu rechnen, die die Kurse beflügeln werden.

 

 

Trotz zahlreicher politischer Krisen kennt der Aktienmarkt nur eine Richtung. Durch die lockere Geldpolitik der Zentralbank sind Aktien zu einer neuen Fluchtwährung avanciert.

Doch werden politische Krisen schnell zu wirtschaftlichen, wenn sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ändern. Aktien sind Beteiligungen an Unternehmungen, die wiederum vom wirtschaftlichen Klima beeinflusst werden. Ändert sich dieses, dann hat das auch Einfluss auf die Unternehmen, die wiederum den Aktienkurs beeinflussen.

 

 

 

Die geplanten Sanktionen gegen Russland würde vor allem Deutschland treffen.
Die deutsche Wirtschaft – und damit die Daxunternehmen – würde an Fahrt verlieren. Bei einem Dax von 9400 Punkten, sollte man sein Depot absichern!

Die Zinssenkung der EZB trieb den DAX auf ein neues Allzeithoch. Durch die mageren Zinsen sind Anleger auf der Suche nach Alternativen und legen vermehrt in Aktien an. Doch geht die Rechnung nur auf, wenn die Aktien auf dem Niveau bleiben bzw. weiter steigen.

Hier sollten Anleger wachsam sein und ihre Anlageziele überprüfen. Bei dem Ziel Kapitalerhaltung, kann ein Tagesgeldkonto mit niedrigen Zinsen sinnvoll sein, dabei sollten unbedingt die Kosten des Kontos überprüft werden. So kann der Anleger das Ziel Kapitalerhaltung erreichen, da bei einer Inflationsrate von 0,9%, das Geld  kaum entwertet.

Die Ursache für die niedrige Inflation ist durch Produktionsfortschritte und neue Technologien begründet/ zu suchen.

Fabriken werden immer produktiver. Technologien, wie Internet / Mobiltelefone, machen Angebote transparenter und erhöhen so den Preisdruck.

Die EZB hält eine geringe Inflationsrate für wünschenswert, da sie als Schmiermittel für die Wirtschaft gehalten wird. Wenn die Preise für  Güter und Dienstleistungen steigen, dann ist das attraktiver für die Produzenten, da sie mehr Geld für Ihre Waren/Dienstleistungen bekommen. Die Inflation sollte aber nicht zu stark steigen, da sonst die Konsumenten die Waren nicht mehr abnehmen können.

Die EZB versucht die Inflation zu steuern, indem Sie die Zinsen anhebt oder senkt. Wenn sie die Zinsen senkt, dann soll dadurch die Inflationsrate steigen, da durch den geringen Sparzins weniger gespart und mehr konsumiert wird. Wenn sie den Zins erhöht, dann soll dadurch die Inflationsrate gesenkt werden.

Dass das nicht unbedingt funktioniert, sieht man an den großen Volkswirtschaften.

Auch wird von einer gefühlten Inflation gesprochen. Da die Konsumenten die tatsächliche Inflation als wesentlich höher empfinden.

Woran liegt das?

Ein Teil der Gesellschaft verfügt über ein überproportionales hohes Einkommen, dieser Teil fragt dann überproportional Luxusgüter nach. Autos mit einem Kaufpreis von über 250.000,-€ sind schon Bestandteil unseres alltäglichen Straßenbildes. Was aber nicht heißt, dass die Preise für Autos gestiegen sind. Bei diesem Gut kann man sogar eine Deflation feststellen, die durch die oben beschriebenen Gründe hervorgerufen wird.

Es ist ein neuer Markt für Luxusgüter entstanden, die sich ein größerer Teil der Gesellschaft leisten kann. So ist Wohnraum in den Großstädten zum Luxusgut avanciert.

Dieses Gut fragt aber die ganze Gesellschaft nach, so kommt es zu der gefühlten Inflation.

COMMENTS

Knolli

Die Konjunktur hat etwas an Fahrt verloren, doch wird sich das sprunghaft ändern, wenn der Trend vom Wechselkursverhältnis des Euros anhält. Deutschland ist von den großen drei Industrienationen die einzige, die mit einer relativ schwachen Währung operiert. So schafft es Japan nicht, den Yen zu destabilisieren. Auch durch die Kamikazeaktionen der japanischen Zentralbank, wird der Yen nicht entwertet.
Durch diesen Vorteil, werden die deutschen Exportzahlen wieder in die Höhe schnellen und 2015 wird ein von starkem Wachstum geprägtes Jahr werden, was auch die Aktienmärkte beflügeln wird.

Knolli

http://www.knollconsulting.de

Die Zukunft gehört dem Internet, hoch lebe das Internet!

Das Internet hat unser Leben verändert, das steht nicht in Abrede! Es gibt viele erfolgreiche Internetunternehmen, ein paar erwirtschaften sogar Erträge, die Mehrheit erwirtschaftet aber keine und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern! Die Börsenwerte resultieren aus Erwartungen, nur sollte man Erwartungen an etwas haben, das grundsätzlich nicht funktioniert? Viele Geschäftsmodelle funktionieren grundsätzlich nicht und sollte man Erwartungen an etwas haben, das zum Scheitern verurteilt ist?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook